Ich weiß es jetzt

von * noé *
Mitglied

Selbst, wenn sie eingebildet war,
hat deine Liebe Halt gegeben.
Seitdem die Situation nun klar,
steh' ich nur irgendwie daneben.

Das hat mich ganz schön mitgenommen,
doch habe ich es nun geschluckt.
Du bist doch gut davongekommen,
du wolltest es ja nicht abrupt.

Du hast es dir gefallen lassen,
ganz sicher war's auch angenehm,
du konntest dich auf mich verlassen,
ich denke mal, das war bequem.

Der Himmel nicht und nicht die Karten,
haben den Weg einst ausgemalt,
die Fragen - was wird uns erwarten -
standen in höh'rer Macht's Gewalt.

Was ändert sich denn nun für dich,
weil endlich ich 's verstanden hab?
ICH machte mich doch lächerlich,
drum brich nicht über mich den Stab.

Warum musst du dich echauffieren?
Die Lage ist jetzt gut für dich.
Erleichterung solltest du spüren:
Ich weiß es jetzt: Du liebst mich NICHT.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Jun 2015

„Was ist gescheh’n“, „Ent – wicklung“,
„Ich weiß es jetzt“ und „Fühlen“
Gewaltig in der Seele wühlen!
Letztlich sind sie EIN großer Text –
Der immer mehr zusammenwächst!

LG Axel

21. Jun 2015

Dein Kommentar, lieber Axel erinnert mich ein bisschen an die Multiple-Choice-Postkarten, auf denen jeder mögliche Feiergrund von der Taufe bis zur Eisernen Hochzeit einschl. Ostern und Weihnachten schon eingetragen ist - man muss nur noch das zutreffende Kästchen ankreuzen ... hab' ich mal von meiner Schwester geschickt bekommen - angekreuzt war ALLES ...