Kennen Sie Elsbeth?

Bild von Haraldsson
Mitglied

Tüten und Taschen untergehakt,
stürzt Elsbeth aus dem Supermarkt.
Schweißnasse Stirn, runzelzernagt,
rennt sie zum Fahrrad, noch unverzagt.

Elsbeth, Mutter für ihr gutes Kind,
bepackt das eingeparkte Rad.
Vati und Freundin im Urlaub sind,
träumt sie von einem Wohlfühlbad.

Das Fahrrad schwankt, von links nach rechts,
die Milch rutscht raus, küsst den Asphalt,
Fahrrad und Waren, Geld und Geschlecht,
fallen zu Boden mit Knallgewalt.

Das Kind muss schnellstens in die KITA.
Der Job wartet, sie steht unter Strom.
Beachtet Elsbeths harte Vita.
Ist das der Mütter gerechter Lohn?

Die Arbeit reicht ihr nicht zum Leben.
Elsbeth ist 'ne Aufstockerin.
Im ganzen Land, so ist das eben,
macht Streben mehr für Reiche Sinn.

(c) Olaf Lüken (25.01.2021)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

25. Jan 2021

Ich kenne sie.

der packesel

wangen tätscheln
durch gemeinsam klatschen
und durch warme worte
balkonkulturgut neu entdeckt
für die krisenträger
des bundestags der medien
und wir tätscheln alle mit
wenn wir uns beklatschen
demütig dankbar erwähnt
solang es flimmert
ist wie werbung in der werbung
irgendwie verlogen
kurz „zusammen“„wir sind für euch da“
und dann wieder weg
klingt wie jeden tag
muttertag der warmen worte
und ein mal im jahr blumen
für täglich seelenmüll entsorgen
in honoris nebenher
familien- und gesellschaflastentsträger
doch zum schluss ein rentenpunkt
im eigenen gepäck schon immer
„too big to fail“

dem packesel wird auch das hinterteil getätschelt
bei und nach dem peitschenklatschen
(21.04.2020)

Böse. Kein Gedicht.
Es reimt sich nicht(s).