Nächtliches Grauen

Bild von Robert Staege
Bibliothek, Mitglied

Wie von Geistern leis‘ ein Brausen
hört’ ich zu der zwölften Stund‘,
und ein nie gefühltes Grausen
gab sich tief im Geiste kund.

Ob der vielen bangen Fragen
ist der Schlaf von mir gefloh‘n,
da der Wind mir zugetragen
diesen seltsam wunden Ton.

Der hat tief in mir gewecket,
was mich um den Schlaf gebracht;
hab‘ im Herzen mehr entdecket,
als ich jemals hätt‘ gedacht …

Geschrieben am 1. Juni 2021.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise