Novembernebel

Bild von Zoray
Mitglied

An manchen Tagen
weißt Nebel wischend Weiten
zieht längs die Spitzen

reitet sehnend auf
den Schichten fahler Scherben
so unverhofft ein

Blick leichtflügelnd bebt
Im Eben ausgerechnet
Sich unbekümmernd

Weicher hebt hinaus
Aus des Wahnsinns lichtem Schlitz
Drängend Wallendes

weiterschwebend in
Verlorenem Vergessen
Was einst besessen

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Nov 2020

Ein ausdrucksstarkes bildhaftes Novembernebelgedicht, liebe Yvonne -
sei herzlich gegrüßt - Marie