Ohne Geistesgaben

von Alf Glocker
Mitglied

Rohstoffmangel – Sollbruchstellen,
Liebeskraut und Wohnungsnot,
an der Zeit und ihren Schwellen
lesen wir das Aufgebot:

„Der soll eine Ehe führen,
der völlig unsensibel bleibt,
der mit Religions-Allüren
eine Schreckensherrschaft treibt“.

Sowas ist beliebt und billig,
denn so werden Arbeitskräfte
hergestellt, die arm und willig,
gut sind für die Auftragshefte!

Sich den stumpfen Lügen beugen,
die man uns so gern serviert,
heißt doch, ohne Hirn zu zeugen,
damit sich dieses Volk rentiert!

Nur zum Nutzen jener Schweine,
die es ausgebeutet haben!
Wer kommt damit noch ins Reine?
Jemand ohne Geistesgaben!

©Alf Glocker

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten
bearbeitete fotografie

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jan 2015

Drum sucht man heut gar nicht den Geist –
Und findet ihn so auch nicht – meist….
LG Axel

15. Jan 2015

Man sollte ihn viel öfter suchen -
dann hätte man was zu verbuchen
LG Alf

17. Jan 2015

Oft wird der Geist auch nicht vermisst
wenn Frau bildschön und Mann Muskelpaket ist
dann setzten Hirne schon mal aus
und geben letztendlich nicht viel raus... ;))
LG Yvonne

17. Jan 2015

Männer können also auch den Verstand außer Kraft setzen???

LG Alf