Qualen der Nacht

Bild von Robert Staege
Bibliothek, Mitglied

Die dunkel traumdurchglühte Nacht,
sie kreist um mich auf schwarzen Flügeln,
schlägt wild mir Herz und Seele wund,
bis dann - zu der noch fernen Stund‘! -
im Osten über Wald und Hügeln
mit mattem Schein der Tag erwacht.

Geschrieben am 22. Februar 2021.

Mehr von Robert K. Staege lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

25. Feb 2021

Hätte die Nacht dich nicht wach gehalten, hättest du den Aufgang des frühen Morgens nicht miterleben können.