Schwarze Aussichten

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Ach, wär‘ er doch vorbei, der Tag –
weil ich was kommt so gar nicht mag.
Es ist doch alles nicht mein Ding –
ich weiß noch, wie das kürzlich ging!

Da ist genau so was gewesen –
es machte nicht viel Federlesen
mit mir und meinen Traumvorgaben –
der Teufel wollte mich nur haben!

Der Lebenszweck des Bösen ist –
in Verehrung für den Mist,
mich an der Nas‘ herumzuführen –
damit soll ich den Unsinn spüren!

Ach, wär doch ALLES schon vorbei?
Ach käm danach ein Wie’s-auch-Sei,
das mir Inhalt gibt und Sinn –
damit ich nicht ganz verloren bin!!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Sep 2020

Alf dekliniert brav Schwarz in allen Facetten,
ist er noch zu retten?
Ich wünschte, es käme ein zartes Schaf &
führte ihn in den Harz zu den Limetten.
Wollen wir wetten?
Aus Schwarz würde bunt, rund & gesund,

LieGrü, Monika

29. Sep 2020

Schwarz muss nicht immer nur negativ sein,
beim Roulette bringst mit Glück ein Batzen Geld ein:
Doch aufs Russische sollte man stetes verzichten,
eventuell kann der Dichter sonst nicht mehr dichten …

Liebe Grüße
Soléa

29. Sep 2020

Ein zartes Schäflein wäre schön!
Ich würde nicht mehr dichten geh'n!

LieGrü,
Liebe Grüße
Alf

29. Sep 2020

Das versuch ich grade - weil ich aus den Fugen bin...
hoffentlich macht's Sinn!

LG Alf