Stell' dir vor

von * noé *
Mitglied

Wie dieses unendliche Fühlen,
von Ewigkeit zu Ewigkeit,
dies einzige der endlos vielen,
das auch im Schmerz noch wirklich bleibt,

wie dieses Sehnen ohne Ende,
das suchend durch die Welt dich trägt,
wie der Gedanke, den ich sende,
und hoff', dass er dein Herz bewegt,

wie dieses felsenfeste Glauben,
das Zweifel nicht erschüttern kann,
das nie die Hoffnung sich ließ rauben,
für alles Lösungen ersann,

wie dieses Kinderaugenstaunen,
der Glanz, den da der Blick erhält,
wie dieses federzarte Raunen,
das lächelnd dir von Glück erzählt,

dich rings umgibt mit feinem Singen,
wie Seelenton, so zart und fein,
dass dir das Herz könnte zerspringen -
so, stell' dir vor, wird Liebe sein.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

11. Jul 2015

Hallo liebe Noe,
also so etwas Wunderschönes zu Lesen, da schlägt jedes Herz im Takt einer Melodie! Danke sooo herzig dafür! LG!