Wen(n) Gassen hassen

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Gasse war entsetzt:
SCHILLER hat mich schwer verletzt!
Wie hieß dessen Schund noch schnell?
Es war, so glaub’ ich, „Wilhelm Tell“…

Derart frech zu übertreiben!
Solchen Unfug aufzuschreiben!
„Durch diese HOHLE Gasse
Muss er kommen!“ Ich’s nicht fasse!

DER bezeichnet MICH als HOHL?!
Typisch! Dichter! Alkohol!
Sicher war der BLAU! Wie SAU!
„Hohl“ statt „Hoh“ – aber genau…

Nach Küssnacht führ’ NUR ICH! Allein!
DARAUF bild’ ich viel mir ein….
(Ach! „Küssnacht“ schon romantisch klingt!
Schön singt die Nachtigall! Beschwingt…)

OHNE MICH hätt’s NIE geklappt!
Man hätt’ den Gessler NIE geschnappt!
Der TELL soll Held gewesen sein?
DER Trottel? ICH war es! Allein!

Von WEGEN(?) ICH sei „hohle“ Gasse!
Ich bin doch wahre Super – Trasse!
Touristenmassen! Ich mach’ Kasse!
(TROTZDEM ich den Schiller hasse…)

Vom Gassen – Hauer spricht man wohl:
Beschimpft roh Gosse Weg als „hohl“!

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Jun 2015

ICH dürft' den Schiller gar nicht lesen -
Denn der ist Schwabe ja gewesen...

LG Axel