Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Wenn manchem Gockel ....

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek

.....schwoll der Kamm
des Nachts, wenn er sich recht besann,
die Hennen wollte er beglücken,
gab kein Zurück wollt sich nicht drücken!

Und wie`s im Leben oft geschieht
speziell in eine war verliebt,
die wollt' jedoch von ihm nichts wissen,
musst bleiben nachts, allein am Kissen.

Die eine die er gerne hätt,
die war natürlich auch kokett,
sie geizt auch nicht mit ihren Reizen,
sticht sie der Hafer, nimmt sie Weizen!

Zuletzt blieb nur, von ihr zu träumen,
wie es wohl wär auf hohen Bäumen,
den steilen Feger zu liebkosen,
wenn in der Brust Gefühle tosen!

..obwohl wenn man so nachgedacht,
was hat's dem Gockel schon gebracht,
braucht nicht zu weinen und nicht flennen,
gibt viele and're schöne Hennen.

Zur Auswahl hat sie mehr als einen,
darum braucht er jedoch nicht greinen,
den er gefiel ihr schon auch sehr,
könnt' sein, dass daraus wird auch mehr!

Wer kann schon sagen, wie Hennen ticken,
wenn sie nach besten Körnern picken!

© Uschi R.

Interne Verweise

Kommentare

04. Okt 2020

Weizen, Korn - selbst Krause fand
Jenen Text höchst int'ressant ...

LG Axel

05. Okt 2020

Die Welt von Gockeln und den Hennen:
Besteht wie unsere aus Lust und Zwängen …

Liebe Grüße
Soléa

05. Okt 2020

Göckel träumen selten noch von Hennen,
wenn sie die Hennen besser kennen...

LG Alf

05. Okt 2020

Demokratie = Kikerikiii ? Ich hoffe, NIIIEEEE !
HG Olaf