Schaukel

von Anna Rubin
Bibliothek

die Leichten
ihre fliegenden Schaukeln
in die höchsten Äste des Baumes
sie lachen zu mir herab
aber verraten wollen sie nicht
wer ihnen den herrlichen Schwung gibt

wenn es dämmert gehen sie fort

dann wandelt manchmal der Spielmann
durch die atmende Stille der Nacht
und plötzlich reißt unter seinem Lied
der ganze Abgrund der Schmerzen auf
und mein Gesicht zerspringt

aber der Sanfte kommt nicht
und glättet mein Kinn
das hilflos wackelt vom heftigen Weinen

Veröffentlicht / Quelle: 
World Poetry, Europe, Madras 1982
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Anna Rubin online lesen