Der Bienenwolf

von Josef Wilms
Bibliothek

Dem Vorsitzenden der Manfred - Kyber-Gesellschaft
Peter Götz

Bei Maja nicht, bei Bonsels nicht;
kaum mitternachts um Zwölfe.
Warum machst du als Dichter dicht?
Es gibt auch Bienenwölfe!

Von Menschenaugen angesehn,
gibt’s nichts an uns zu tadeln.
Von oben sind wir richtig schön.
Wir bringen nichts zum Nadeln.

Wir steigen in Gebirgen rum
Und leben gern in Tälern.
Spar dir, oh Mensch, dein Rumgebrumm!
Wir lassen uns nichts schmälern!

Du lugst kaum je in unsre Welt,
weißt nichts von unsrem Leben.
Hast dich auch nie zu uns gesellt.
Schweig still! So ist es eben!

Gewiss, ein bisschen Bienenbrut
dient manchmal uns zur Speise.
Doch machen wir dies wieder gut
auf unsre Art und Weise.

Von Borkenkäfern schwer zerstört
weint manche arme Eiche:
„Ihr Bienenwölfe-Larven hört,
hier liebt man uns als Leiche!“

Dass wir zumeist von Nutzen sind,
ward oftmals schon bewiesen.
Bei uns weiß jedes Larvenkind:
Wir helfen gern bei Krisen.

30.8.2007 am frühen Morgen

(Anmerkung: Wissenschaftlicher Name des 10 bis 15 mm großen Bienenwolfes:
Trichodes apiarius ( Linné, 1758). Familie Cleridae (Buntkäfer) Die Larven von
Bienenwölfen ernähren sich nach Dr Svatopluk Bilý u.a. von den Larven der Borkenkäfer)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise