Traumgeborene Schöpfung

Bild von Josef Wilms
Bibliothek

Frei und licht überragen sie
wesenlos den wirkenden Tag –

Bis dann ein Gestaltender umfasst
die Fülle nächtlichen Geschehens
und aus dem fließenden Traumgewebe
festgefügte Gestalten erschafft.

Ehern und mächtig schreiten sie
über den Boden der Wirklichkeit,
bewundert von staunender Menge.

Wohl gelang hier dem Dichter
das Werk von Schönheit
und seltenem Wert,
das Wesenhafte aber bleibt
unsichtbar und unberührt:
undeutlich zerrinnt es
in ferner Erinnerung.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise