Still ruht der Wald

von Wera Goldman
Aus der Bibliothek

Still ruht der Wald -
der Abend bricht herein.
Schon wird es kalt.
Ich bin allein.
Kohlschwarze Baumstämme
auf sonnengoldnem Grund.
Es leuchten bunte Blumen im Tale drunt´.
Eine Moosbank lädt zum Sitzen mich ein,
und ich lasse mich darauf nieder.
Um mich her gespenstischer Lichterschein
und der Vögel Abendlieder.
So sitze ich glücklich und müde im Wald ...
Abendfrieden ist bald.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise