Friedrich Nietzsche

Bild von Friedrich Nietzsche

zur Person

Friedrich Wilhelm Nietzsche (* 15. Oktober 1844; † 25. August 1900), der staatenlose Philologe aus Preußen, erlangte postum vor allem als Philosoph weltweite Bekanntheit. Seine Schriften wurden immer wieder neu interpretiert, instrumentalisiert und spalten bis heute nicht nur die Meinungen verschiedener Literaturwissenschaftler. Seine tiefgründige, wahrheitssuchende Philosophie, die über verschiedene Prosaformen, aber auch durch Dichtungen zum Ausdruck gebracht wird, inspiriert bis heute Schriftsteller und Künstler aller Genres. Der gereifte Nietzsche kritisiert in seinem Werk die Wissenschaft, Religion, Kunst und Moral, bejaht dabei allerdings das Leben, schlussletztlich auch das Individuum. Die Ausdruckskraft und die Form einiger seiner Werke verschafften ihm zudem Anerkennung als Schriftsteller. Friedrich Nietzsche wurde nur 55 Jahre alt und verbrachte die letzten 11 Jahre seines Lebens - teilweise vollständig geistig umnachtet - in psychiatrischen Anstalten, Kliniken und in Pflege durch Familienangehörige. Die wachsende Aufmerksamkeit und das Bemühen um sein Werk erlebte Nietzsche nicht mehr bewusst.

Zuletzt hinzugefügt

Der Enttäuschte spricht

Der Enttäuschte spricht. — „Ich horchte auf Widerhall, und ich hörte nur Lob —“

Wer hat nicht für seinen guten Ruf

»Wer hat nicht für seinen guten Ruf schon einmal — sich selbst geopfert? —«

Unter friedlichen Umständen

»Unter friedlichen Umständen fällt der kriegerische Mensch über sich selber her.«

Fast überall wo es Glück gibt

»Fast überall wo es Glück gibt, gibt es Freude am Unsinn.«

War Das – das Leben?

»War Das – das Leben?« will ich zum Tode sprechen. »Wohlan! Noch einmal!«

Buchempfehlung:

144 Seiten / Gebundene Ausgabe Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 3,50
336 Seiten / Gebundene Ausgabe Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 3,50
912 Seiten / Gebundene Ausgabe Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 9,95
Bibliothek