Das Buch der Weissagungen (Nostradamus-Fortsetzung1)

von Alf Glocker
Mitglied

Und es wird sein, daß der Mensch ankommt an der Stelle, wo aus dem Recht Unrecht erwächst! Und es wird sein, daß Männer und Frauen nicht gleich sind und daß Kinder keinen Schutz mehr erfahren, weil ein Leben begonnen ist, aus dem es keine Umkehr mehr gibt! Dann werden die Resultate eines absurden Wettlaufes sichtbar!

Auf den Straßen wird herrschen die Revolte, der Krieg um den Vorrang kleiner Ab- und Ansichten, und die Menge wird in einer Weise anschwellen, die kein Beispiel kennt, in der vergleichsweise kurzen Geschichte der Spezies. Zu essen wird es geben nur noch Gift, und keiner wird sicher sein vor dem Hass der unterschiedlichen Gene, die jedoch unerkannt bleiben.

Unerkannt, aber nicht unbenutzt! Denn eine kleine Gruppe wird einen Ausweg erfinden, der die innere Lebenskraft in ein Nichts aus bloßen Funktionen auflöst! Dies wird geschehen, weil der Wahnsinn überhand genommen hat und kein anderer Weg offen ist. Aus dem Gedanken zur ewigen Verbesserung wird ein künstlicher Satan erwachsen, der den anderen Dämonen stark überlegen ist.

Nicht die Unrecht bringende Götterwelt wird triumphieren, sondern ein Nichts aus Seelenlosigkeit, in der sich das Unrecht besser widerspiegelt, als irgendeine Entwicklung vorher. Aber man wird vorläufig damit zufrieden sein! Von hohem Ansehen zunächst ist ein Gerät, welches Erbmaterial synthetisch erzeugt, mit dem man Mammuts und Neandertaler zurück ins Leben rufen kann.

Dann wird sich der Übermut, bedrängt durch den Wahnsinn nicht diskriminierbarer Überbleibsel aus der Un- und Urzeit, einen Weg in die Zukunft verschaffen, dem, nach und nach, alles zum Opfer fällt. Der Mensch selbst ist inzwischen seinen Regeln erlegen, die nivelliert haben, was, reich an Unterschieden, für einen andauernden Fortschritt gesorgt hat. Eine Elite wird zuschlagen!

Entstehen werden erst einmal nicht nur prähistorische Wesen, für die Zerstreuung verrückt gewordener Zivilisationstiere, in den verbliebenen Ländern, sondern bald auch Fantasiegestalten, die noch nie ein Mensch zuvor gesehen hat – und sie werden übermächtig sein und siegen! Die dadurch überkommenen Versager bleiben in ihrer Zeit der unsinnigen Sinngebungen von Material und Würde zurück.

Die Bedeutung des Materials wird schließlich dorthin zurücksinken, wo sie auch hingehört: in die Zweitrangigkeit praktischer Planungen, welche die Erfordernisse des Überlebens um ein Vielfaches überschritten haben. Und die Würde des Menschen wird als eine erkannt werden, die sich der Mensch, seinem Geisteszustand nach, selber gemacht hat, und immer wird machen müssen! Nichts wird mehr verborgen sein und nichts gleich!

Zunächst werden die Kinder der Zukunft noch hauptsächlich gemacht sein, aus dem Material ihrer Vorfahren. Sie werden nicht grausam sein, sondern gerecht – auch wenn ihre Gerechtigkeit aussieht als sei sie grausam. Aber ihr Gericht wird von der Notwendigkeit getragen sein, die den Vorgang explosionsartiger Vermehrungen, zugunsten der Vernunft abbricht. Das ist das Ende der natürlichen Evolution!

Eine lange Zeit der Zufriedenheit und der Eintracht, der konstruktiven Zusammenarbeit, innerhalb nun endlich wirklich unbegrenzter Möglichkeiten, wird heraufdämmern und existieren – bis zum Ende der Machbarkeit nützlicher Erscheinungsformen. Dann wird man Wert und Unwert der Träume erkennen! Denn der Tod (die Inhaltslosigkeit) wird alles dominieren und man wird wissen, daß er das schon immer getan hat (zuerst durch die Dummheit und später durch die Technik).

Da man jedoch inzwischen die Zeit begreift, und Raum kein Hindernis mehr darstellt, wird man versuchen, beides dahingehend zu verbinden, daß ein Vorhandensein des Geistes auf mehreren Ebenen möglich sein wird. Und man wird über die präsentierte Nichtexistenz der Seele erschrecken! Die Seele aber ist ein natürlicher Bestandteil des Universums – ihr Wachstum kann weder künstlich beschleunigt, noch künstlich gewährleistet werden!

Der sorgsame Umgang damit wird zum erklärten Ziel einer Rasse gedeihen, die sich selbst von der Seele entkernt hat, weil sie durch sich selbst in arge Bedrängnis kam. Natürliche Entwicklungsprozesse dürfen nicht durch die Gewalt irregeleiteter Gemüter, die sich für klüger als die Zuchtwahl gehalten haben, in Frage gestellt werden! Aber das wird weit zurückliegen – und diejenigen, die das, zunächst widerwillig, begreifen werden, werden die Kraft lebendiger Seelen in sich suchen und nicht finden. Lebensroboter sind keine Erlebnisträger!

Lebendige Seelen, solche, die sich und ihre Art bewahren, und lieben was liebenswert ist, wird es dann nur noch in der Vergangenheit geben. Dort ist das Ziel! Weit vor der Erfindung der künstlichen DNA läuft der Film ab, in dem die Spuren der Wahrheit gespeichert sind – und nur der kann Aufschluss darüber geben, inwieweit sich ein, an schiere Göttlichkeit erinnerndes Volk, selbst auslöschen muss, damit die Seelenhaftigkeit wiedererlangt werden kann.

Ihre Unfehlbarkeit in Technik und logischem Verstand wird ihnen zeigen, daß die Fehlbarkeiten der Liebe als alleiniger Maßstab für die Funktionstüchtigkeit eines Universums gelten müssen, das ein Gegenstück zum Jenseits körperlicher Abläufe sein soll. Und deshalb werden sie reisen! Sie werden negieren was negiert werden muss, wenn man sich selbst, durch die Sterblichkeit, als genug fehlerhaft er- und beweisen kann um ein Teil der Schöpfung zu sein.

Aber der Weg in die Zeit wird für alle Beteiligten schwierig, denn man wird sich weder anerkennen wollen, noch verstehen können. Die Menschenwesen der zurückliegenden Epochen ziehen ihre Kreise im Irrtum vorgegebener Empfindungen und die „Aliens“ werden nicht angehört werden können, von der Urwelt des Geistes, der zwar in Teilen der Welt hochkreativ, jedoch auch unendlich verblendet ist. Nur der Ausweg in eine Mystik tut sich noch auf, die neben der Realität einhergeht.

Und so wird es sich erweisen, daß sich daraus eine Ebene der „Ewigen Gegenwart“, zwischen den Bereichen Sein und Sein auftut, auf der man kommunizieren kann. Daraufhin wird ein Austausch stattfinden, der nicht nur die Welt verändert, und der alle Ergebnisse, die natürlich, sowie künstlich erreicht worden sind, über den Haufen wirft, sondern auch endlich ein, vorher nicht absehbares, mögliches Schockerlebnis mit sich bringt. Erst danach wird sich zeigen wie etwas aussieht, das sich über Jahrmillionen zum tiefsten Sinn seiner Existenz vorgearbeitet hat!

Wird es ein Mensch sein? Oder wird die Umkehr, die Korrektur der Ereignisse, ihre Vollendung, in der Vernichtung der Menschheit gipfeln? Bis dorthin reichen keine Weissagungen und kein Zauber, der eventuell anzuwenden ist, um am Leben zu bleiben. Denn dies ist das größte Geheimnis der Zeit: Sie muss begehbar werden, für alle, die in der Lage sind die Wahrheit zu empfinden. Und was kann die Wahrheit anderes sein, als das variable Licht fruchtbarer Gefühle, die ein Leben erst zu dem machen was es ist: ein faszinierendes Schauspiel!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare

06. Sep 2016

Ein mitreißender Text. So irreal real. Erschreckend glaubwürdig. Und erstaunlich, welche Visionen Nostradamus (1503-1566) schon damals entwickelte. Vor allem in Bezug auf den Nahen und Mittleren Osten. Deshalb: carpe diem.
LG Monika

06. Sep 2016

Ja, auch Nostradamus hat es damals schon gewusst!
Nur die meisten Menschen heute sind um sooo viiieles Gescheiter als er

harharr!

Vielen Dank!

LG Alf

06. Sep 2016

...packend, lieber Alf. - Die Leute sind nicht gescheiter, sie wähnen es nur. Und das ist bitter. LG Hans

07. Sep 2016

Ja, liebe Freunde, wir leben in höchst gefährlichen Zeiten!

LG Alf