Glückseeligkeit durch Berufsfindung

von Luisa Tintenklecks
Team
Wie wird man eigentlich im Leben glücklich? Erlangt man die gesuchte Glückseeligkeit durch den perfekten Lebenspartner, den perfekten Beruf oder sogar vielleicht doch durch Popularität? Ich weiß es nicht und ich kann es auch nicht genau sagen, aber ich kann euch eine Geschichte erzählen, in welcher ein vertrauter Mensch seine Glückseeligkeit durch den passenden Beruf erlangt hat.

Diese Person, nennen wir sie mal Tobias, wusste nicht genau was er mit msinem Leben anfangen soll und war sich stets über die Fähigkeiten, die er besaß, die Taten, die er vollbrachte und die Aufgaben, die er erfüllen musste, unsicher. Er lief sozusagen ohne Kompass durch das Leben und dies spiegelte sich auch in seinem Lebenslauf.

Nach dem Abitur ging es ohne genaueren Plan zur Universität in Heidelberg. Dort begann er wie viele andere BWL zu studieren. Auf die Frage ''was er nach seinem erfolgreichen Studium machen will?'' kam die typische Antwort 'ja, irgendetwas mit Wirtschaft...'. Wörter wie 'irgendetwas, egal,etc' bringen einem im Leben nicht weiter. Diese Wörter zeigen Unentschlossenheit, Planlosigkeit und Zweifel, welche dazu führen, dass man sein Ziel nicht vor Augen hat und mehr oder weniger planlos durch sein Leben läuft.


Naja, genau so schnell wie das Studium begann, wurde es auch wieder abgebrochen und Tobias entschied sich zu einer Ausbildung im Bereich Journalismus. Aber auch hier realisierte Tobias relativ schnell, dass die unmoralische, journalistische Arbeit einfach nichts für ihn war.

Nach langen Überlegungen entschied sich Tobias erneut etwas Neues anzufangen, aber dieses Mal etwas, was ihm auch liegt und Spaß macht. Er fing an Informatik mit Mathematik als Nebenfach zu studieren, da er sowieso die meiste seiner Zeit vor dem PC verbrachte und dementsprechend auch sehr mit der Welt der Informatik vertraut war.


Tobias vollbrachte sein Studium in sechs Semestern, hatte einen guten Abschluss und fand eine Announce für einen Quereinsteiger Job bei SAP im Bereich Sales and Distribution (SAP SD Jobs).

Kurze Zeit nach seiner Bewerbung begann das Bewerbungsverfahren, welches erfolgreich für ihn endete und schon stand er da. Er hatte einen gutbezahlten Job, ein erfolgreich beendetes Studium und das Leben hielt alle Türen für ihn offen. Trotz allem hatte Tobias noch seine Zweifel an seinem Leben, da er sich nicht sicher war ob es wie in den vorherigen Fällen das Richtige für ihn ist.


Diese Zweifel erloschen aber schnell, da der Job einfach perfekt für ihn war. Zwischen der Abwechslung im Beruf selbst und der hinzukommenden freundlichen Mitarbeitern erfüllte sich ein Lebenstraum für Tobias. Er begann zum ersten Mal so richtig glücklich mit sich und seinem Leben zu sein und das einfach nur, weil er einen guten Job in einem guten Unternehmen gefunden hatte.

Also um nochmal die Frage ''wie wird man glücklich?'' zu beantworten. Es ist bei jeder Person anders und manchmal reicht schon der perfekte Beruf dafür aus um glücklich zu sein.

 

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise