WER ist das Volk?

von Susanna Ka
Mitglied

„Wir sind das Volk!“
„Wir sind das Volk!“
Ja, ja, ich weiß. Ihr schreit ja laut genug. Ihr tragt sogar Schilder vor euch her, auf denen ihr es nachlesen könnt.
Nein, ihr seid nicht DAS Volk, ihr seid nur EIN Volk, eines von vielen. Ein grausames, ein kaltherziges. Eines, das Schutzsuchende abweist, denn sie sind Versprengte eines anderen Volkes.
Doch ihr duldet keine anderen Völker neben Euch.
Aus Angst vor Überfremdung, Angst um die Reinheit eures Blutes, und um die Reinheit eines Glaubens, den ihr doch nicht lebt.
Ihr seid ein Volk, das in all seinem Reinheitswahn und Fremdenhass noch nicht gemerkt hat, dass es selbst schon längst infiltriert ist.
Von uns. Und wir sind auch ein Volk.
Seit Jahrhunderten leben wir unter euch. Still und unerkannt. Seit jenem Tag, an dem ihr beschlossen hattet, uns auszurotten. Wir hatten uns nichts zuschulden kommen lassen. Sogar eure Schafe haben wir verschont, es gab genug Wild in unseren Wäldern.
Doch eines Abends seid ihr mit Gewehren und Mistgabeln losgezogen. Lodernde Fackeln habt ihr in unsere Wurfhöhlen geschleudert, die Wälder niedergebrannt. Das Gekreische eurer Frauen und Kinder gellt uns heute noch in den Ohren.
Nur wenige sind damals entkommen. Wir schlüpften durch eine Felsspalte, die zu schmal war für eure dicken Leiber.
Da wir keine Möglichkeit sahen, in unserer ursprünglichen Gestalt zu überleben, nahmen wir die eure an. So mischten wir uns unter euer Volk und blieben doch ein eigenes.
Bis heute haltet ihr uns für unbescholtene Bürger.
Aber alle vier Wochen, wenn der Mond seine ursprüngliche Gestalt annimmt, sind wir mit ihm. Dann verwandeln wir uns wieder in die pelzigen Schatten, die wir einst waren. Und so mancher brave Mann liegt am nächsten Morgen mit aufgerissener Kehle im Bett.
Einer von euch für einen von uns. Wir sind noch lange nicht fertig.
Denn WIR sind das Volk.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Susanna Ka online lesen

Kommentare

10. Mai 2016

Toll geschrieben!
Aber gruselig.
Ich möchte nicht zu dem einen und nicht zu dem anderen "Volk" gehören
und Gleiches mit Gleichem vergelten ...

11. Mai 2016

Interessant! Eine Geschichte mit überraschendem Ausklang. Lesen lohnt sich.
Mit sonnigen Mittagsgrüßen von Monika

05. Feb 2017

Ein Volk zu sein, und unter Weisen,
die sagen es mit Worten, leisen
und hämmern nicht dabei herum,
denn alle sind wir auch nicht dumm!
Weder Ost, noch in dem Westen,
denn die Politiker, und besten,
sind für uns wichtig in der, ZUKUNFT
denkt an unsere Kinder mit Vernunft!