Deutschland - na ja . . .

von ulli nass
Mitglied

Es gibt nicht nur die Arbeitsgruppe für DenkSchwache (AfD) , die an unserem Land
einiges auszusetzen hat: die 68er haben bis heute mit ihren liberalen
Gedanken unser Land verdorben ( v. Meuthen, Dobrindt und Co. )
Jenseits dieses Schwachsinns kann man tatsächlich in vielen Gesellschaftsbereichen
mit wenig kritischem Bewußtsein erkennen, daß die oft bräsige
Selbstzufriedenheit vieler Bundesbürger auf bedenklich tönernen Füßen f
ruht. Ein paar mehr oder weniger schwerwiegende Beispiele
mögen dies verdeutlichen :

- unser Land ist Tabellenletzter in Europa bei der Organspende.( meine Niere gebe ich nicht her )

- beim Pflegeschlüssel ( Pflegekräfte pro Pflegebedürftigem ) an letzter Stelle.

- Rasen ohne Geschwindigkeitsbeschränkung auf ca 70% der Autobahnen.
Unangefochten Spitze. (Bravo !)

- dazu passt gut, Deutschland ist der absolute Discounter bei Strafen für
Verkehrsverstöße
Super.Da schaue man mal in die Schweiz oder nach Österreich

- unsere Autohersteller sind die Weltmeister im Betrügen.(Hurra.)

- an Schulen, Brücken,Straßen bröckelt oft mehr als der Putz.

- bei der Digitalisierung läuft es im Schneckentempo .
Wenn wir wenigsten eine anspruchsvolle Diskussion hätten über die
Risiken von Multimedia, KI etc. - ( Schmerz.)

- der Kreuzfahrten Boom ist ungebrochen.Das gilt auch für den Trend
zum Ferntourismus. (Chapeau.)

- wann gibt es endlich die Trend-Wende hin zu kleinen PKWs . Muss jede
Mutter ihre Kinder mit einem SUV in den Kindergarten/Schule bringen?

- es gibt ca.13 Millionen Katzen und ca. 8 Millionen Hunde in Deutschland.
Ein Wahnsinn und ein Dilemma.Jeder weiß um die therapeutische und
emotionale Wirkung besonders von Hunden auf Psyche und Wohlbefinden.
Trotzdem mag man nicht über die Folgen für unsere Vögel und die gesamte Ökologie
nachdenken.

- interessant,dass diese Nation der Tierfreunde so viele tote Tiere verspeist.
Das ist doch 'kognitive Dissonanz' pur. Verdrängung von Massentierhaltung etc.
Ein Hoch auf den GrillWahn und auf die Fa.Weber.

- ja ,beim Prokopf-Alkoholkonsum bleiben wir gut dabei.(das ist doch was.)

- auch bei Gewalt in der Ehe und beim Mißbrauch von Kindern belegen
wir vordere Plätze - auch als 'Bio-Deutsche' , wäre doch gelacht.( ach was )

- es gibt ca. 900 Tafeln. Das kann man mit gemischten Gefühlen sehen.( ja)

- in der Werbung darf gelogen werden auf 'Teufel komm raus'.( na und)

- eine Zucker-Steuer ist in Germany nicht möglich.( ei wie süß)

- dafür ist der Mindestlohn für ein reiches Land rustikal.Platz 6 in der EU.

Dafür auf der Habenseite: Pegida,Legida,AfD,die CSU, die Manager derAutofirmen, Großbanken etc.

Ergänzende Tipps und Handlungsoptionen :

Fahne schwingen, Hymne singen.Da ist noch Potenzial.
Betrügen machen wir zum Volkssport Nummer eins.( warum immer nur die Eliten?)
Die Komplexität und Pluralität der Welt wird abgeschafft!
Sie stören nur das einfache Denken.
Mit den leider unvermeidbaren Veränderungen leben,sich einbringen, mitgestalten
(es ist wirklich möglich,) ... ist viel zu anstrengend.
Vom Sofa aus analysieren, sich in Internetforen mit Gleichgesinnten
stark machen, das ist easy und tut so gut.

Der Umgang mit 'Liken' und 'Disliken' , er gehört in die Lehrpläne der Schulen,
genau wie das Einüben von Verschwörungstheorien.
Die aufwändige und anstrengende Lektüre von Fachliteratur zu
unserer Kultur, Gesellschaft und Geschichte, überhaupt das intensive und altmodische
Studium, das es ermöglicht, schwierige Zusammenhänge in unserer globalisierten Welt zu verstehen,
sollte endgültig out sein. Wozu gibt es Wikipedia und Google ?

Ergänzend sollte ein 'Back To The Roots' mit mehr Religion, Esoterik, Aberglaube stattfinden.
Es ist traurig, dass in unseren Kirchen immer so viele Sitzplätze frei sind.
Evangelikale und Populisten haben noch so gutes Entwicklungspotenzial

Läuft es dann immer noch schlecht,Schuld sind die Migranten und Asylanten.
Gut,dass wir sie haben.

spontan,widersprüchlich,provozierend?
So sei es.

Interne Verweise

Kommentare

13. Apr 2018

Beim Syrien-Krieg machen wir aber nicht mit! "Friedens-Nation"!
(Allerdings - unsere Waffen - die beteiligen sich schon ...)

LG Axel

13. Apr 2018

ja Axel,Dein Reim trifft es gut
manchmal ist's noch heiß
mein Blut. ( sporadisch)
LG
ulli

13. Apr 2018

Du hast (fast) nichts ausgelassen, lieber Ulli. - DAS IST EINE GROßARTIGE LEISTUNG!
Ich könnte noch einiges hinzufügen, halte mich aber lieber zurück ...
Aber das mit den leeren Bänken in den Kirchen, also da bin ich mir nicht sicher, wie
Du das nun wieder gemeint hast.

LG Annelie

14. Apr 2018

Du hast einige wichtige Punkte gekonnt zu Papier gebracht; mir fallen noch ein paar mehr deutsche (und internationale) Minuspunkte ein, verbesserungswürdig ist vieles, daran muss gearbeitet werden, klar, es ist dennoch ein Jammern auf höchstem Niveau, und ich frage mich, was soll es bewirken, sollte man nicht auch einmal das Positive zusammen tragen und dagegen setzen …
(Literaturtipp dazu: „Früher war alles schlechter: Warum es uns trotz Kriegen, Krankheiten und Katastrophen immer besser geht“ - Ein erhellendes SPIEGEL-Buch von Guido Mingels)
LG Marie

Ulrich Nass
14. Apr 2018

Ja liebe Marie, Du hast doch Recht.
Mein Anspruch ist doch überhaupt nicht,eine soziologische
Analyse abzuliefern.
Ich habe doch angemerkt "spontan,widersprüchlich etc. ".
Die Spiegelserie kenne ich und auf meinem Tablet sind eine ganze
Anzahl Themen abgespeichert !
Den Schuh ' Jammern auf höchstem Niveau' ziehe ich mir nicht an.
Das ist a bisserl daneben.
Für mich bleibt der Befund zu Deutschland in wesentlichen, bedauerlichen
Punkten leider realistisch.Das betrifft vor allem die Aspekte, die den sozialen
Bereich betreffen.Da könnte man sich für einiges fast schämen in Relation zur
Tatsache,dass wir eines der reichsten Länder der Welt sind.
Letzteres zeigt sich dann als Schattenseite im unreflektierten Wohlstandsverhalten,
mit dem viele keine Probleme haben.Gekauft und konsumiert wird von nicht
wenigen,was geht.
Der politische Mainstream, dessen Achse sich nun für mich rechts von der Mitte befindet,
der gefällt mir gar nicht.Darüber hinaus . . .
Diese Plattform eignet sich nicht für politische,
philosophische ( ich schrieb es schon) oder weltanschauliche Diskussionen.
Das kann nicht funktionieren.Das geht net.
Ein Vorschlag, setze doch einfach eine Positivliste gegen meine Stichworte,
die nicht das totale Spektrum abbilden sollen und können.
Ich fühle mich übrigens überhaupt nicht in der Pflicht, ausgewogen zu dichten
und zu schreiben.
LG
ulli

14. Apr 2018

Natürlich nicht - keine Verpflichtung, jede/r hat da so seinen Ansatz, aber offene Meinungsäußerung und Austausch, auch konfrontativ, das macht es erst interessant --- oder nicht??

LG Marie

14. Apr 2018

Ich mein, dies Forum ist auf keinem schlechten Weg:
"Philosophie" - steht nicht bloß in der Bibliothek ...
Als Philosoph hab ich kaum viel dagegen -
Und auch politisch mag sich etwas regen ...
Euer Diskurs beweist ja (sehr gut),
Dass einiges sich doch noch tut!

LG Axel

14. Apr 2018

danke Axel, Du bist weise
ich glaub'
ich widerruf' ganz leise

LG
ulli
☺☺