Herausgefunden und hereingetragen

von Alf Glocker
Mitglied

Jetzt, wo wir endlich herausgefunden haben, warum wir böse sind, dürfen wir uns antun was wir möchten und wie es den andern gefällt. Da gibt es doch welche unter uns, die verkaufen Waffen in Länder, wo es keine „Gescheiten“ gibt – und die lassen auch noch welche von uns in ihren Betrieben arbeiten, die aber nicht so böse sind. Böse sind „WIR“ im Allgemeinen und nicht etwa irgendwer!

Falsch ist, daß ALLE Menschen, die gescheite Waffen haben, sie auch anwenden, egal woher sie diese Waffen haben! Denn: Wer keine gescheiten Waffen hat, der kann sie ja auch nicht anwenden, und wenn er sie von jemandem bekommt, der sie herstellen kann, dann sind natürlich die an deren Anwendung schuld, die sie nicht gemacht haben, sondern dort wohnen, wo sie gemacht wurden.

Richtig ist, daß ALLE, die dort wohnen, wo gescheite Waffen gemacht werden und immer schon wurden, schlechte Menschen sind, denn sie haben schließlich die anderen mit ihren Waffen beliefert und dadurch Schwierigkeiten in den betreffenden Ländern ausgelöst. Nun müssen sie gefälligst auch die Folgen tragen!

Die Folgen tragen müssen nämlich immer diejenigen, in deren Ländern, durch Weiß-der-Deibel Wohlstand vorhanden ist, der 1. aus der Herstellung gescheiter Waffen resultiert und 2. aus der Ausbeutung fremder Länder und Regionen, wo die Leute nur mit gescheiten Waffen, nicht aber etwa mit höherer Philosophie und Wissenschaft umgehen können.

Daran sind auch die Leute schuld, die 1. Wohlstand erzeugen und 2. gescheite Waffen produzieren können, denn die hätten alles bereits im Voraus wissen müssen. Sie hätten auch wissen müssen, daß es in ihren Ländern Leute gibt, die sie für eine gescheite Waffenproduktion einspannen und damit das globale Gefüge derart durcheinander bringen, daß eine Globalisierung einsetzen MUSS, die dann keiner abwenden kann (will).

Die einen (in den Ländern der Wohlhabenden) können sie nicht abwenden, weil die anderen (in den Ländern der Wohlhabenden) ganz genau wissen, was sie anrichten, bevor es andere anrichten und damit einen Globalisierungseffekt auslösen, der ihnen weitere Arbeitskräfte, aus den Ländern, in denen sich gescheite Waffen in dummen Händen befinden, in die Fänge treibt. Dagegen kann anscheinend niemand etwas machen, weil die Wissenschaft einfach behauptet, daß die Leute in den wohlhabenden Ländern es nicht anders verdient hätten.

Dabei sind die Länder der Wohlhabenden gar nicht durchgehend wohlhabend, sondern nur in den oberen Schichten. Die unteren Schichten müssen nur ausbaden, was die oberen Schichten angerichtet haben, z.B. auch, daß Leute aus den Ländern derer, die keine gescheiten Waffen haben, nun die Untertanen derer, die gescheite Waffen herstellen und immer schon hergestellt haben, für sämtliche Miseren verantwortlich machen …

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Aug 2017

Hätt man die Erde bloß als SCHEIBE belassen!
(Die VERScheibisierung wär noch zu fassen ...)

LG Axel

16. Aug 2017

Ja, dann würde man leichter über alles hinwegsehen können...

LG Alf

16. Aug 2017

Du hast den Nagel auf den Punkt getroffen.
Leider ist dieser springende Punkt zu unangenehm,
um bei gewissen Kreisen zu punkten.

LG. Waldeck

17. Aug 2017

Das glaube ich allerdings auch...
Man sollte das Gehirn mindestens 3x wöchentlich waschen, sonst bleiben Rückstände von Vestand darin...

LG Alf