Wenn ich ins Wasser blicke

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Wenn ich ins Wasser blicke,
sehe ich mein Spiegelbild.
Das klare Wasser zeigt es mir,
nimmt es der Fluss mit auf die Reise?
Fließt es vorbei in eine andre Zeit,
kommt es zu mir zurück, wenn es weit gereist?
Bin ich ohne Gesicht, wenn das Wasser trübe wird,
und der Tag hinüber dunkelt?
Wo ist mein Gesicht am nächsten Tag,
wenn heiß die Sonne brennt?
Ist es im Wasser, wenn ich hinüber blicke?
Es schaut mich an, entfremdet
Ich finde mich nicht wieder,
der Wind, die Wellen, der Wasserfall,
das Sonnenlicht, die Lebenszeit
hat alles mitgenommen in seine Ewigkeit.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Heinz Helm-Karrock online lesen