Es lebe die Liebe!

von Stephanie Schader
Mitglied

Was bedeutet eigentlich Liebe?

Wie oft sagen wir zu unserem Partner, unserer Partnerin >Ich liebe dich<?
Sagen wir dies nie oder gebrauchen wir diese so oft genannten, magischen drei Worte inflationär?

Wenn wir >Ich liebe dich< sagen, fühlen wir auch dabei? Und was bedeutet es eigentlich jemanden zu lieben?

Es gibt so viele unterschiedliche Vorstellungen und Möglichkeiten von partnerschaftlicher Liebe.
Ich persönlich denke jedoch, dass wir Liebe manchmal mit einer SEHNSUCHT nach etwas, was uns im Inneren zu fehlen scheint, verwechseln.

Wir wünschen uns, dass der Partner oder die Partnerin, dafür sorgt, dass es uns gut geht- er oder sie all unsere Problemchen "beseitigt" und sich um uns kümmert.

Am Anfang einer Beziehung, wenn Schmetterlinge und Hormonchaos für Ausnahmezustand in unserem Körper und Bewusstsein sorgen, scheinen auch alle Problemchen plötzlich wie weggeblasen.
Von lebenslanger Dauer wird dieses Empfinden aber höchstwahrscheinlich eher nicht sein.

Wahre partnerschaftliche Liebe können wir in vollem Maß erleben, wenn wir uns zuvor bewusst sind, dass wir SELBST für uns sorgen können und wir selbst für unsere "Problemchen", "Baustellen", innere Unzufriedenheit oder wie immer man sie bezeichnen mag, verantwortlich sind.

Wenn wir uns dessen bewusst sind, so meine subjektive Annahme, können wir wirklich aus tiefem Herzen, ohne Bedingung, lieben.

Für mich bedeutet Liebe....
#Nähe, ohne einander zu erdrücken,
#frei zu sein, ohne einander zu verlieren,
#die Meinung des Partners/der Partnerin zu akzeptieren und respektieren, ohne den eigenen Standpunkt außer Acht zu lassen,
#zu geben, ohne eine Gegenleistung zu erwarten,
#zu vertrauen, ohne Wenn und Aber,
#auch in Momenten der Stille das Gefühl der Fülle zu erleben,
#zu vergeben,
#zu dürfen anstatt zu müssen,
#auf Augenhöhe zu sein und zu kommunizieren,
#gemeinsam zu lachen und zu weinen,
#sich fallen zu lassen und zuhause zu fühlen,
#Intimität und Sexualität zu leben,
#Glück zu teilen, jedoch nicht erwarten glücklich "gemacht" zu werden und
#sich verbunden und verstanden zu fühlen.

Wahre Liebe ist rein, bedingungslos und kann jegliche Grenzen überwinden. Liebe für uns selbst und andere ist das Kostbarste, Schönste und Wertvollste auf dieser Welt! Es lebe die Liebe.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

19. Nov 2018

Hervorragend, profund, tiefreichend, anregend, stimmig, durchdacht.
Zum Freuen.
Nur eines ist besser: es so empfindend tun.
LG Uwe

20. Nov 2018

Vielen Dank für dein wertschätzendes Feedback. Und ja....ich denke dies wirklich zu begreifen und zu leben ist das Ziel.

20. Nov 2018

Es gefällt mir nun auch:
Du bekennst zwischen den Zeilen deines Comment, am Erkennen, wie klar es auch sei, noch "tüfteln" zu müssen, am "EsTun" sowieso...
LG Uwe

20. Nov 2018

Der Weg ist das Ziel - mit jedem Schritt fühlt es sich richtiger an UND wir haben Zeit! ❤️

20. Nov 2018

Ein sehr guter Essay, einer der besten über "Liebe", den jeder lesen sollte, der zu lieben glaubt.

Liebe Grüße,
Annelie