Entpuppt

von Ella Sander
Mitglied

Sie waren Schmetterlinge, schön und weise.
Als ich, nicht unbedingt erwünscht, noch klitze-
klein, zu ihnen stieß, war ich nicht mehr als eine
Kakerlake, die es nicht wert war angeschaut zu
werden, geschweige denn berührt zu werden.

Hilflosigkeit erregte nicht ein Fünkchen
Mitgefühl in ihren Seelen. Stattdessen
weckte jede Regung meinerseits den
Drang in ihnen, diese zu verteufeln,
mit strengen Blicken zu verdammen
und wenn es sein muss, zu vernichten.

Was sie nicht ahnten: Ich war gar keine
Kakerlake und hatte auch nicht vor eine
zu werden. Als dann die Zeit gekommen war,
flog ich als Schmetterling davon und schenkte
ihnen den Schneewittchenwahrheitsspiegel.

Wie groß mag das Erstaunen wohl gewesen
sein, als sie sich fragend vor den Spiegel
stellten und dieser, seiner Bestimmung folgend,
sagte:
"Sieh an! Sieh an! Die Kakerlaken, die sich
für schöne, weise Schmetterlinge halten?!"

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Mär 2019

Ja, mancher hält sich für den King!
(Und bringt es nie zum Schmetterling ...)
[Hab keine Spiegel mehr im Hause!
Die rissen aus - vor Bertha Krause ...]

LG Axel

22. Mär 2019

Ich liebe Schmetterlinge sehr,
Drum hab ich sie verewigt hier!

Dein Kommentar trifft's auf den Punkt,
Wie immer, weise, klug und rund! :)

Dankeschön, lieber Axel
und herzliche Grüße an Dich
Ella

23. Mär 2019

Manch Larve hat sich schlecht entpuppt:
Sie sieht es, wenn sie in den Spiegel guckt.

Liebe Grüße
Soléa

25. Mär 2019

Ein böses Spiel kommt oft ans Licht,
Denn irgendwann die Wahrheit spricht.

Vielen Dank, liebe Soléa! :)

Ganz liebe Grüße
Ella

23. Mär 2019

Klug verdichtet, so manches entpuppt sich ganz anders, und dann ist das Staunen gross." Schneewittchenwahrheitsspiegel " ist trefflich gewählt. Herzlichst- Ingeborg

25. Mär 2019

Eigentlich haben wir alle einen Schneewittchenwahrheitsspiegel: unser Gewissen.
Leider scheint er bei manchen trüb zu sein. :)

Vielen Dank, liebe Ingeborg!, für die treffende Interpretation und die lieben Worte. :)

Herzliche Grüße
Ella