Rabatt und Rabattierung/der Betrug der Krankenkassen:

von Uwe Kraus
Mitglied

Rabatt und Rabattierung/ der Betrug der Krankenkassen:

„Sehr geehrter Patient, Sie sind nicht privat versichert, ja was soll ich machen?“, lallt der Doktor und winkt mit dem Generikarezept ..., keine Hoffnung auf Heilung, denkt der Patient, und muss sich von seiner Krankenkasse jedes Mal ein anderes Präparat in der Apotheke geben lassen … mit zum Teil schwerwiegenderen Nebenwirkungen und auch von einem anderem Zusammensetzungscocktail erdrücken lassen: etwa: nimm die blaue Pille und du steigst aus der Wirklichkeit aus; You’lltaketheredoneandyou’llstay in wonderland! Manchmal gehen die Rabattverträge so weit, dass man noch nicht mal die richtige Packungsgröße bekommt; anstatt der versprochenen 35er Packung leider nur 28, und die sind dann billiger aus Dänemark, wobei man bedenken muss, dass das noch eine bessere Lösung ist, als ein 35er Präparat aus Indien, da ja die Großkonzerne nur noch für den Privatpatienten produzieren ... Warum gibt es ein Medikament, z. B. Seroquel, mit einer der am höchsten verschriebenen Tagesdosen, in Portugal für 35 Euro, bei uns aber für 250 Euro! Wer kontrolliert den Medizinmarkt eigentlich, und wer treibt die Leute mit ihrer Erkrankung in die Armut. Ich z. B. nahm früher von einem Produkt im Original eine weitaus geringere Dosis als von den Generika, und dies kann der ganze Körper nicht mehr so verstoffwechseln, so dass dies auf Dauer eine Beeinträchtigung meiner Gesundheit nach sich ziehen kann! Andererseits gibt es Medikamente, die einfach für die Konzerne zu billig sind sie weiter zu entwickeln: z. B.: Ibuprofen, fast jedem als Schmerzmittel bekannt, könnte laut Wikipedia-Quelle zu einem Wundermittel in der Alzheimerbehandlung werden, ist aber für ein Patenten nicht lukrativ genug! Valproinsäure hingegen ist laut Studie ein krebshemmendes Mittel. Meine Mutter bekam für ihre Chorea Huntington ein neu zugelassenes Mittel, welches in der Schweiz schon in den 50ern angewendet wurde. Medizin, das ist kein Halbgott in Weiß, das ist eine Geldmaschine, in der viele ihre schmutzigen Hände waschen! Man merke: Der hippokratische Eid wird immer wieder durch die Politik und die Medizinmafia, wie ich sie nenne, gebrochen!!!

Darüber sollte nachgedacht werden,

herzlichst

© Uwe Kraus, Kaiserslautern, den 19.06.17

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

23. Mai 2019

Gesundheitswesen, auf Gewinn gerichtet -
Statt Heilung wird ganz gern vernichtet ...

LG Axel