Gespenstisches 14. – 5 Gespenster haben sich verlaufen

von Alf Glocker
Mitglied

1. Ist das jetzt der Weg in die Zukunft?
2. Nein, das ist der Weg in die Zukunft!
3. Wasss denn nun??
4. Das sieht man doch – da ist ein Warnhinweis …
5. Das dunkle Schild dort vorne?

1. Nicht drauf achten, den hat ein Geheimer aufgestellt!
2. Der Geheimdienst?
3. Nein, der Geheimdienst warnt vor Warnhinweisen!
4. Das da ist eine Anti-Werbung!
5. Eine Werbung, die vor Werbung warnt?

1. Iiijjaaa! Eigentlich befinden wir uns in einem Irrgarten …
2. In einem Garten für Irre?
3. Auf einem Gebiet, wo man dafür sorgt, daß sich Irre irren?
4. Du hast das Wort „Gerne“ vergessen!
5. Also, wo sich die Irren gerne irren, aber keine Warnhinweise aufgestellt werden dürfen?

1. Gehen wir weiter!
2. Und wenn wir umkommen?
3. Gespenster können nicht umkommen!
4. OK – wenn wir stellvertretend umkommen, weil sich die Irren nicht helfen lassen …
5. Seid ihr noch recht bei Trost?

1. Wir brauchen keinen Trost, wir sind Gespenster!
2. Und die Irren – brauchen die Trost?
3. Die brauchen weder Trost noch Zukunft!
4. Haben die denn keine Schutzengel?
5. Die hat doch schon alle der Teufel engagiert!

1. Genau, seine Geschöpfe wollen doch auch beschützt werden!
2. Haben die eine Zukunft?
3. Natürlich haben die eine Zukunft, die sich irrenden Irren verhelfen ihnen dazu!
4. Die Irren helfen dunklen Geschöpfen dazu, eine Zukunft zu haben, während die geheim aufgestellten Warnschilder absichtlich übersehen werden, die nicht vom Geheimdienst sind?
5. Das klingt doch selber schon irre!

1. Wir sind irre – posthum!
2. Das heißt, wir müssen zusehen, wie man uns den Boden der Zukunft unter den Nachthemden wegzieht?
3. Ja … unsere Nachkommen sind eine Illusion und unsere Vorfahren, die anderen Gespenster, hat es praktisch nie gegeben …
4. Haha, wir sind nicht vorhandene Gespenster, die den Weg in die Zukunft verloren haben.
5. Das ist irre – wozu gibt es uns dann noch?

1. Wir müssen Bericht erstatten!
2. Wem denn?
3. Der Zukunft – wenn sie irgendwer einmal erreicht hat, dann soll er wissen, was angerichtet wurde.
4. Im Garten der Irren?
5. Im Garten der Irren!

1. Noch steht er – genießen wir ihn und beunruhigen wir in Träumen alle, die noch einen Sinn für die richtige Richtung haben.
2. Obwohl der Geheimdienst verhindern will, daß man Warnhinweise erkennt?
3. Ja, es gibt solche Menschen – sie sind Untote in einer Zeit der irren Irrgärten, die dafür aufgebaut wurden, daß sich alle verlaufen und sogar Gespenster sich der Zukunft beraubt sehen.
4. Man sieht sie nicht?
5. Man nimmt sie einfach nicht wahr, weil die Irren am Irrtum interessiert sind!

1. Mann, ist das ein irrer Garten!
2. Gut für Kleingeister, die nicht wissen, wo sie sich warum geirrt haben.
3.Tun sie das nicht gern?
4. Klar, sie hassen geheime Warnschilder!
5. Machen wir den Goldenen Schritt-Schnitt – verziehen wir uns ins Nirwana!

Foto
Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare

25. Jan 2020

Vor dem Geist wird feist gewarnt -
Weshalb er dreist zumeist sich tarnt ...

LG Axel

26. Jan 2020

Das Nirwana ist als Möglichkeit in jedem Augenblick enthalten. Warum nicht hin und wieder abtauchen und nutzen? ;)

Liebe Grüße
Ella