Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Das Geheimnis der Politik

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

Was ist eigentlich Politik? Nun, es gibt sehr viel schwerere Fragen. Politik ist einfach, bestimmte Interessen möglichst raffiniert wahrzunehmen. Meistens sind das die eigenen. Aber das muss nicht zwangsläufig so sein. Wenn es sich um eine verrückte oder um eine besonders niederträchtige Persönlichkeit handelt, dann können die verschiedensten Beweggründe den Ausschlag für ein ein mehr oder minder sinnvolles, respektive geisteskrankes Verhalten geben.

Wie aber erreiche ich etwas mit Politik? Diese Frage ist ein bisschen schwerer zu beantworten als die erste, aber wenn man einen entscheidenden Fehler macht und ausnahmsweise einmal ehrlich ist, dann muss man zugeben: mit Agitation! Diese dient dazu, mich oder meine Ziele besonders vorteilhaft, im Vergleich mit anderen oder deren Zielen darzustellen. Eine Variante davon kann es sein, auf die Straße zu gehen.

Dort schwinge ich, sichtlich energisch, von meiner Botschaft überzeugt, eine Fahne und rede einen gerade, wie die Faust aufs Auge passenden Mist dazu. Oder ich befrage Passanten während der Demonstration eines anderen, von sich Überzeugten. Dabei muss ich natürlich Vorsicht walten lassen und nicht etwa IRGENDWEN zur Befragung aussuchen. Nein, nachdem es ja um die Darstellung einer fremden Überzeugung handelt muss ich mir selbstverständlich einen DEPPEN erwählen!

Den interviewe ich dann so raffiniert, dass es bald aussieht, als seien alle Leute, die eine andere Überzeugung als ich vertreten völlig bescheuert. Das geht bei schlichtweg JEDER Gruppe, denn in jeder Gruppe befindet sich eine ausreichende Anzahl Deppen, die ich problemlos befragen kann, ohne dabei selbst einen Rückschlag erleben zu müssen. Mein Befragung stelle ich dann scheinheilig der Öffentlichkeit vor, wobei ich es verstehe, geschickt meine Auffassung von Gut und Böse als die aller hinzustellen.

Nachdem, also alle wissen was alle zu denken haben wollen, entwickle ich – zu meinem Vor- und zum Nachteil aller übrigen – eine Strategie, wie ich selbst groß rauskomme...was logischerweise zu meiner persönlichen Bereicherung gut sein soll und muss! Wenn ich dabei hinterhältig genug bin und nicht gleich alle vor den Kopf stoße, die glauben einen gesunden Menschenverstand gehabt zu haben, bevor ich sie "aufklärte", dann kann ich mein zerstörerisches Werk nicht nur fortsetzen, sondern sogar glanzvoll vollenden!

Ob, im Verlauf einer durchtriebenen Politik jemand oder gar ein ganzes Volk zu Schaden kommt, und ob der Schaden eventuell sogar irreparabel ist, das ist belanglos, denn für den Augenblick war sie profitabel – und zwar aus dem einfachen Grund, weil er mir gehörte...der Augenblick. "Ich kam, sah und siegte". Die Millionen Toten mag die Nachwelt betrauern, ich feire meinen Erfolg. Heutzutage allerdings sind die meisten Politiker wesentlich schlauer als der, der da einst kam, siegte und das Nachsehen hatte.

Sie müssen auch gar nicht mehr Millionen Tode verantworten. Einen Genozid zu veranstalten ist in unserer Zeit sehr viel leichter als jemals zuvor! Man stellt einfach eine bestimmte Gruppe – egal welche – als völlig verblödet hin. Das macht man solange, bis die Gemeinten das selbst glauben und kopfschüttelnd den Platz für solche räumen, die als hochwillkommen und enorm brauchbar, für die Ziele einer ganz bestimmten Ideologie sind, die wiederum keiner nachvollziehen können muß, weil sowieso immer welche dafür sind – und zwar die Bevorzugten! Das ist das ganze Gehimnis der Politik!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Interne Verweise

Kommentare

26. Apr 2016

Drum hat ja den Genozid man jetzt
Durch "ethnische Säuberung" schlau ersetzt ...

LG Axel