Der beginnende Wahnsinn in 365 Schritten / 172

von Alf Glocker
Mitglied

172. Schritt

Gottseidank gibt es keine Evolution mehr. Das was für Tiere. Wir haben Verstand! Wie sollten wir bloß sonst in dem Dschungel zurechtkommen, den wir uns selbst geschaffen haben?! Ich meine: was könnten wir heute schon noch groß anfangen, mit den Begriffen „Der-Intelligentere- setzt-sich-durch“, oder „Der-Begabtere-weist-die-gangbarsten-Wege“? Das ist alles längst überholter Blödsinn!

Heutzutage sind kranke Charaktere gefragt, die sich im Geiz oder im Machthunger bestätigen. Wer mit ihnen klarkommen will, der muss schon zum Arschkriecher werden, wenn er überleben will. Besondere Vorzüge sind da völlig überflüssig – im Gegenteil! Errege bloß nicht den Neid dominierender Mehrheiten, sonst bist du aufgeschmissen! Da hilft dir rein gar nichts!

Besorge dir lieber einen Pass, durch das Labyrinth des Zivilisations-Urwalds und schau dich nach Alphatieren um, ohne Lachanfälle zu bekommen. Feige Schweine hätten früher eine Lebensdauer von 2 bis 3 Tagen – höchstenfalls – gehabt, heute haben sie Bodyguards, die dich totschlagen wenn du sie kritisierst!

Auch ist es jedem dringend anzuraten sein Denken offiziell fühlbar klein zu halten. Es ist einfach nicht erwünscht! Denke die ausgetretenen Pfade entlang und verhalte dich solange still, bis sich definitiv eine Chance für deinen Erfolg ergibt. Wie du dahin kommst ist unbedeutend! Falschheit heißt das probate Mittel zum Erreichen deiner Ziele!

Und dann sei unbedingt rücksichtslos. Hau einfach drauf, auf die Gefühle, auf die anwendbare Logik, auf die Menschen selbst natürlich auch und schreibe wenn möglich Ratgeber, die einer hoffenden Unterschicht erklären warum du so selbstsicher auftreten kannst. Dabei ist es unerlässlich, daß du an etwas glaubst, das absolut inkompetent sein sollte: dich selbst!

Solltest du es aber endlich geschafft haben nach oben oder nach ganz oben zu kommen, dann nimm doch bitte eine feingliedrige Frau, deren Anlagen evolutionstechnisch zu recht Anklang finden und die, vor allem dich völlig richtig, als für ihre weiblichen Nestbauzwecke verwendbar eingestuft hat. So kannst du vor anderen glänzen. Wundere dich aber nicht, wenn sie grobschlächtige Kinder bekommt. Sie sind nämlich von dir!

Aber mach dir nichts draus, denn die Grobschlächtigkeit bedeutet sowieso für alle, denen nicht viel im Leben gelang, die Rettung. An ihr, der Grobschlächtigkeit prallt alles ab. Mit ihrer Hilfe kann man überall bestehen! Der Paranthropus fällt mir da ein, der Australopithekus robustus auch gleich. Und das ist gut so, denn im Vergleich zu ihnen ist der Neandertaler schon wieder ein Fortschritt!

Der neue Neandertaler, unser unabsichtlich erstrebtes Zukunftsmodell, wird uns schon zeigen wo’s lang geht. Die ersten Hinweise sind schon spürbar! Freuen wir uns, denn so stark waren wir schon lange nicht mehr, und seien wir damit zufrieden, daß vor den „Vulkanhöhlen“ kommender Jahrhunderte zumindest ein schöner Wagen steht. Zum Autofahren reicht‘s allemal immer!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

07. Jun 2015

Da waren wir schon mal - dort hat es uns sehr gut gefallen, deshalb gehen wir wieder hin...

LG Alf