Der Turnschuh

Bild von René Oberholzer
Mitglied

Zwischen ihren Ländern lag ein Turnschuh. Der Staatspräsident des einen Landes hatte ihn ins Niemandsland geworfen, was den Staatspräsidenten auf der anderen Seite veranlasste, sein Land zu den Waffen zu rufen, was wiederum zur Folge hatte, dass der andere Staatspräsident sein Land ebenfalls zu den Waffen rief. Bis an die Zähne bewaffnet standen sich zwei Armeen gegenüber, die darauf warteten, bis jemand den Turnschuh wegnehmen würde.

Eines Nachts flog ein Kranich über das Niemandsland und nahm den Turnschuh mit. Am nächsten Morgen behauptete die eine Seite, die andere Seite hätte die verbotene Zone betreten, und eröffnete das Feuer. Das Feuer wurde erwidert.

Und als der Krieg nach 12 Jahren vorbei war, kam der Kranich zurück, flog über das Niemandsland und warf den Turnschuh ab.

© René Oberholzer

Mehr von René Oberholzer lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise