Mit stärkstem Licht kann man die Welt auflösen

von Franz Kafka
Aus der Bibliothek

Mit stärkstem Licht kann man die Welt auflösen. Vor schwachen Augen wird sie fest, vor noch schwächeren bekommt sie Fäuste, vor noch schwächeren wird sie schamhaft und zerschmettert den, der sie anzuschauen wagt.

Veröffentlicht / Quelle: 
Beim Bau der Chinesischen Mauer. (Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg), Gustav Kiepenheuer, 1931, Seite 235

Buchempfehlung:

208 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 3,95

Interne Verweise

Neuen Kommentar schreiben