Keine Ahnung

von Kaspar von Elz
Mitglied

Wohl an, ich schreib mich braver Mann.
Ich schaffe was ich schaffen kann
trink ab und zu ein gute Glas
doch lass dem Herrgott seinen Tag.

Denn schließlich ich bin sehr zufrieden
hat er mir Weib und Kind beschieden.
Genau gesagt der Kinder drei
und`s bleibt dabei der Frauen zwei.

Und rechnet sich die Lebensbitte
auf hundert Jahr, hab ich die Mitte
schon erreicht und mehr.
Hab Enkel an der Zahl schon vier
Und kämpfe täglich unversehens
des Schicksals vorbestimmten Weg zu gehen.

Doch ist es bei dem bunten Treiben
nicht leicht auf diesem Weg zu bleiben.
Drum würd ich gern ich müsste Lügen
des Schicksals Kurven grade biegen,
dass all Die, die meinem Namen tragen
auf dieser Straße besser fahren.

Jedoch wie soll es mir gelingen
dem Schicksal schonend bei zu bringen,
dass es für mich nur Glücksklee pflanz
fortan nach meiner Pfeife tanzt
zumal mir das ich sag`s beschwingt
nicht mal bei meiner Frau gelingt.

Drum soll mein künftiges Bestreben
nicht länger Schicksals Kurven ebnen
Ich will mich eher drauf versteifen
der Frauen Denken zu begreifen
denn sollte mir das einst gelingen
kann ich das Schicksal leicht bezwingen.

Interne Verweise

Kommentare

23. Jan 2017

Frauen begreifen... Schicksal bezwingen...niemals! Aber umgekehrt auch nicht! :-)
LG Soléa

Neuen Kommentar schreiben