Lebens Wert

von Michael Dahm
Mitglied

Der Wert eines gelebten Lebens resultiert aus dem Wert seiner Bejahung.

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61

Kommentare

26. Okt 2016

Hallo, Michael,

ich habe über diesen Spruch nachgedacht, wie ich über alle Sprüche nachdenke; aber: Ist nicht jedes Leben lebenswert? Vielen Menschen in der heutigen Zeit (Krieg, Flüchtlinge, Armut, Einsamkeit) mag es große Überwindung kosten, das Leben lebenswert zu finden; nicht jeder kann sich aufraffen (Krankheit, Depressionen etc.). Trotzdem ist ihr Leben etwas "wert". Wobei mir das Wörtchen "wert" ein wenig suspekt ist, klingt ein bisschen nach Nazi-Zeit - unwertes Leben. Vielleicht, "Das Glück eines gelebten Lebens resultiert...?" Ist nur so eine Anmerkung von mir, nicht weiter wichtig.

LG Annelie

27. Okt 2016

Liebe Annelie,

Wie bei jedem Gedicht und jedem Spruch kommt es natürlich auf die Interpretation an. Schöner ist es allerdings wenn der Verfasser so verstanden wird wie er es gemeint hat.
Das gelingt leider nicht immer. ;-)

LG Michael

27. Okt 2016

Lieber Michael,

ich habe dir keineswegs unterstellt, dass du Leben "bewertest", das sollte man ja auch nicht. Wenn ein Leben aber so gar nicht gelingen will, sind doch darüber am unglücklichsten die Betroffenen selber. Es ist gewiss nicht leicht, ein "wertvolles" Leben (falls es so etwas überhaupt gibt) zu führen, wenn man, nur mal zum Beispiel, im Slum geboren wurde; nicht jeder bringt die Willenskraft auf, sich aus einem solchen Leben zu befreien, leidet aber sehr darunter, und wenn du dem dann erzählst, er solle das Leben bejahen (oder der Oma, die schon seit zehn Jahre auf Krücken geht und große Schmerzen hat), das steigere den Lebenswert, dann weiß ich nicht, ob du im ersten Fall ungeschoren und mit heilen Knochen davon kommst.
Sorry, dass ich den Spruch nicht begriffen habe; ich habe mich sehr darum bemüht und weiß ja, dass du keine diskriminierenden Gedanken dabei gehegt hast.

Ganz liebe Grüße
Annelie

28. Okt 2016

Liebe Annelie,
das habe ich auch nicht so gesehen.
Dieser " Aphorismus " entstand in einer Phase meines Lebens als ich selber ziemlich unten war. Also stellte ich mir vor, dass mein Leben nichts Wert sei. Weiter stellte ich mir vor das der Wert eines Lebens nur aus dem Wert seiner Bejahung besteht. Und nur aus diesem Augenblick heraus schrieb ich ihn. Ich sah es aus meiner und nicht aus überheblicher Sicht. Es ist also alles doch Interpretationsweise und nichts schlimmes. Aber ich glaube das passierte schon so einigen. ;-)

LG Micha

28. Okt 2016

Lieber Michael,

O.K., das wusste ich ja nicht. Lassen wir es dabei. Ich nehme an und hoffe, dass es dir jetzt viel besser geht. Hier hast du ja jedenfalls viel Erfolg mit deinen Gedichten und Geschichten. Das freut mich.

LG Annelie

01. Nov 2016

Ein Lächeln als ich das las und interessant die Interpretationsmöglichkeiten, die sich hier offenbarten.

Viele Grüße,

Giulia