siebenmal ist nicht genug

von Manfred Peringer
Mitglied

nachts kehren sie zurück hängen wie welke blätter
an den bäumen um mitternacht lassen sie sich fallen
kriechen zu kreuze ins ewig glühende erdengrab

tagsüber steigen sie als vulkanasche in den himmel
kreisen in endlosen schlieren um die erde hoffen
irgendwie dem bann der schwerkraft zu entkommen

nur wenn ihnen die schuld für immer vergeben wird
können sie ihre reise in die ewigkeit antreten uns
als teil der unendlichen sternenschar zublinken

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Feb 2020

Ein Text, der starke Bilder schafft:
Seelen-Sterne, schwebend - Kraft ...

LG Axel

02. Feb 2020

Hallo Axel,
wer wieder klare Sicht schafft,
stärkt auch seine Seelenkraft.
LG
Manfred