Wie Glück erblüht

von Monika Laakes
Mitglied

Winde einen Kranz
aus Gänseblümchen und
schmück damit dein Haar.
Nun tanz, tanz, tanz...

Was fühlst du jetzt,
Prinzessin der Blumen?
Hast du in dir das Kind geweckt,
dich mit Vergangenem vernetzt?

Sieh nur, dein Glück
erblüht am Wegesrand.
Wie rasch es dich umarmt,
wenn du dich nach ihm bückst.

Und unter deinen Füßen
singt Erde ihre Melodie
vom Nachhall der Erinnerung,
lässt dich von damals innig grüßen.

Und leis, unendlich weich
erklingt in dir ein Danke.
Der Tagtraum fiel dir einfach zu,
und macht dich frischweg reich.

1. März 2018

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

01. Mär 2018

Schwer sieht man Glück, denn es ist nah!
Sehr unscheinbar bleibt es gern da ...

LG Axel

01. Mär 2018

Es sind mitunter bescheidene Momente, an denen sich die Seele wärmt.
Doch - "Sehr unscheinbar bleibt es gern da ...".
Danke für Deinen Zweizeiler, lieber Axel.

LG Monika

01. Mär 2018

Das ist ein ganz wunderbares Gedicht, liebe Monika, voller Weisheit und doch so leicht und heiter - wie eine Blume im Frühlingswind.

Danke dafür und liebe Grüße,
Annelie

01. Mär 2018

Ach, liebe Annelie, Dein Lob macht mich verlegen. Es ist doch nur ein so schlichtes Gedicht. Freu mich sehr über Deine Zeilen. Ich hab zu danken!

Liebe Grüße,
Monika

02. Mär 2018

Dein Dreizeiler klingt in mir und macht mir Freude. Lieben Dank, Yvonne.

Sonnige Grüße in den Tag,
Monika

02. Mär 2018

Danke für diesen Schatz! Ein geglückter Moment, der Freude macht.

Lieben Gruß,
Monika

02. Mär 2018

Oje, wie schön! Das tut gut. Lieben Dank, Monika.

Und einen lebensfrohen Tag,
Monika

02. Mär 2018

Ein mich bereicherndes
Monika- Laakes-Gedicht,
danke dafür!

Liebe Grüße - Marie

02. Mär 2018

Liebe Marie, darüber freu ich mich sehr. Und da danke ich Dir von Herzen und wünsche Dir ein aufbauendes Wochenende.

Liebe Grüße,
Monika