Frühling

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

Wir wollen wie der Mondenschein
Die stille Frühlingsnacht durchwachen,
Wir wollen wie zwei Kinder sein,
Du hüllst mich in dein Leben ein
Und lehrst mich so, wie du, zu lachen.

Ich sehnte mich nach Mutterlieb'
Und Vaterwort und Frühlingsspielen,
Den Fluch, der mich durchs Leben trieb,
Begann ich, da er bei mir blieb,
Wie einen treuen Freund zu lieben.

Nun blühn die Bäume seidenfein
Und Liebe duftet von den Zweigen.
Du mußt mir Mutter und Vater sein
Und Frühlingsspiel und Schätzelein
... Und ganz mein Eigen ...

Veröffentlicht / Quelle: 
Styx - Axel Juncker Berlin 1902
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Else Lasker-Schüler online lesen

Kommentare

19. Aug 2016

Welch wehmütige Tiefe und Sehnsucht aus diesen Zeilen ruft...
Das Leben dieser tollen Frau ist mir sehr unter die Haut gegangen.
floravonbistram