Sternschnuppenlicht

Bild von Soléa
Mitglied

Weiße Schwingen in schwarzer Nacht,
voller Kraft und Schlag um Schlag,
zieht ein Engel seine Runden –
wacht auf uns dort unten.

Die, die ihn kometenhaft sehen,
ohne zu ahnen, was sich oben bewegt –
schicken Wünsche, zum schweifenden Licht,
hoffen, auch Träume erfüllen sich.

Als Sternschnuppen fliegen Engel getarnt –
Erdenbewohner glauben daran,
so soll es weiterhin auch bleiben,
der Mensch braucht optische Beweise –
an die er sich fest klammern kann,
Himmelswesen haben's erkannt –
ziehen fleißig ihre Bahn.

Wir da unten fühlen was Großes –
hinter dem Firmament gibt es noch was.
Dahin zu kommen – könnte sich lohnen –
was ein bewegendes Licht alles schafft.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Sep 2018

Sie sind es wert, von Dir so schön bedichtet zu werden, die Sternschnuppen, diese Bruchstücke von Planeten, die beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglühen, sie verzaubern uns, bringen uns zum Wünschen, im August dieses Jahres sollen es angeblich besonders viele gewesen sein

liebe Grüße - Marie

01. Sep 2018

Ja, Marie, ich hatte davon gehört, aber leider keine, auch nicht als Engel getarnte, gesehen. Aber, ich behalte den Himmel weiter im Auge …

Liebe Grüße
Soléa

01. Sep 2018

Liebe Solea, ich glaube fest an "die da oben" bzw. daran, dass das Eigentliche erst anfängt, wenn wir unseren irdischen Körper abgelegt haben. Als Kind war ich viel allein und hatte Lichtgestalten neben mir ( damals hieß es "das Kind hat viel Phantasie", heute würde man das eher "Engel" als Phantasie nennen) und ich dachte oft, dies alles sei meiner damaligen Einsamkeit entsprungen... doch heute , wo ich nicht einsam bin, weiß ich, dass SIE DA SIND und keine Einbildung aus der Not heraus.
Hm... das mit den Beweisen: Wissen bzw. Wissenschaft braucht Beweise. Der Glaube IST, er nährt sich aus sich selbst heraus. Das schöne am Glauben ist, dass er ohne Beweise auskommt...
Schönes Gedicht, liebe Grüße
Anouk

01. Sep 2018

Liebe Anouk, deine Lichtgestalten waren bestimmt präsent, auch wenn nicht für andere. So was ähnliches wie du, erlebte ich als junge Frau, nach dem Tod von meinem Vater. Ich war erst irritiert, damals, empfand es aber als „unheimlich“ schön. Von daher bin ich, die letzte die was anzweifelt. Beweise sind, wie du sagst gut für die Wissenschaft und für die noch skeptischen … das schöne am Glauben ist, er ist wie die Gedanken – FREI!

Dir einen schönen Nachmittag und liebe Grüße
Soléa

01. Sep 2018

Und das Licht strahlt Wärme aus –
Ein jeder von uns, beides braucht …

Liebe Grüße
Soléa

01. Sep 2018

Weiße Schwingen in der Nacht ...
haben oft schon Trost gebracht.

Liebe Wochenendgrüße zu Dir,
Annelie

01. Sep 2018

… sind der Brusttee für die Seele:
Das er dem Herzen Friede gebe …

Viele Grüße zu dir nach Lübeck
Soléa

01. Sep 2018

Ein irdisches Sprachdenkmal hast Du diesen faszinierende "Boten" gesetzt, liebe Solea.Herzlichst-
Ingeborg

01. Sep 2018

Das hast du schön gesagt, liebe Ingeborg, ich bedanke mich …

Herzliche Grüße
Soléa