Italien - Hymne

von Alfred Plischka
Mitglied

Auf dem "Capo Vaticano"
lernt' ich ganz schnell "Italiano" !
"O Sole Mio" sang ich laut,
ein "Haus" sich meine Stimme baut'.
"Buongiorno"​ sagt' ich zu den Leut',
ein jeder sich darüber freut'.
Die Pasta grüßte meinen Magen.
Er konnt' sich bestens an ihr laben.
Er freute sich ob des Genusses,
entbehrte jeglichen Verdrusses.
Der *Vino Rosso" schmeckte gut
und schenkte mir stets neuen Mut,
das Lied Italiens anzustimmen.
Ich war dabei ganz wie von Sinnen.
Italien, du lebst in mir.
Oh küsse mich, ich bin bei dir !

--

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Alfred Plischka online lesen

Kommentare

02. Nov 2019

Dolce Vita ! Für das Leben leben, nicht für die Arbeit.
Lebenszeit ist "freie Zeit" - nicht ein Leben für den
Vorgesetzten.
HG Olaf

02. Nov 2019

Danke, lieber Olaf, für deinen Kommentar. Das, was du schreibst, kommt auch sehr gut in der Kurzgeschichte "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" zum Ausdruck! LG Alfred