Das glückliche Fest

von Alf Glocker
Mitglied

Ich habe 2 Mütter und 10 000 Väter –
jeder könnte mein Vater noch sein.
Sorgen mach‘ ich mir dann viel später,
momentan wahr‘ ich den Schein!

Ich habe 2 Väter und keine Mutter,
der weibliche Part ist mir nicht geläufig.
Trotzdem ist alles verteufelt in Butter –
das gibt es heutzutage sehr häufig.

Mein Schicksal ist wohl ein Terrorist?
Was macht es mit mir und warum?
Wie lange ist meine Einspruchsfrist?
Gibt es Leben vielleicht posthum?

Diesmal meine ich, klappt es nicht!
Der Start ist billig, das haut nicht hin!
So ende ich kläglich, aus meiner Sicht.
Wie finde ich endlich den Sinn?

Die Welt ist groß, doch sie ist fremd!
Wo ist zum Einstieg ein richtiges Nest?
Eins, das mich fördert – nicht lähmt??
Das wäre vielleicht ein glückliches Fest!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Öl auf Leinwand

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Dez 2018

Man findet sehr schwer (s)einen Halt!
(Und das macht jeden Menschen kalt ...)

LG Axel

02. Dez 2018

… und wenn ich die Aug' vom Kindlein seh',
meine ich, es kann schon verstehen …

Liebe Adventsgrüße
Soléa

02. Dez 2018

Das glaub ich auch...

Vielen Dank liebe Freunde!

Advendtsgrüße - Alf

02. Dez 2018

Was für ein wundervolles Gemälde zum Gedicht.

LG Annelie

02. Dez 2018

Vielen Dank liebe Annelie!

LG Alf