Gedichtezyklus "Liebe", 2. Teil

Bild von Walter Zeis
Bibliothek

Durch dich

In der Liebe zu dir
schwingt mein Herz
in seinem Ton
wie die schwerste
von allen Glocken am Turm:
Du hast es
mit sanftem Schlag
zum Klingen gebracht

Kontakt

Gedanken
schwingen
zwischen dir und mir:
taubehangene Silberfäden
Tropfen
fangen Licht
und werfen es
ins Herz mir.

Du sprichst

Torkelnd,
taumelnd,
Tanzend,
kommt deine Stimme
auf mich zu:
ein frisch geschlüpftes
Nachtpfauenauge.

Nähe

Wir kommen uns näher.
Ein Feuer entzündet sich:
darin verbrennen
Wünsche, Hoffnungen, Bilder.
Es kann uns nichts geschehen:
Die Asche ist die Wahrheit,
die wir suchen.
Wir sind Liebende.

Interne Verweise