Aller Einsicht beraubt

von Alf Glocker
Mitglied

Meine endlose Agonie beginnt mit eurem Sterben!
Ich kann nicht mitansehen, wie ihr leidet,…
Ihr schlagt die Vernunft in Millionen Scherben,
derweil der Bock euren Garten beweidet.

Ihr plustert euch auf, zu Klugheit und Stolz!
Dabei habt ihr restlos den Verstand verloren …
Er brennt gar nicht schlecht, euer Kopf aus Holz.
Wart ihr denn immer schon so unausgegoren?

Ihr verdreht alles so lang, bis es euch gefällt!
Euer Spaß an der Zerstörung ist phänomenal …
Spieler seid ihr, von euch selbst ins Abseits gestellt.
Die neueste Weltsicht ist wirklich katastrophal!

Zu erklären ist dieser Wahnsinn allerdings nicht!
Eine seltsame Kraft hat eure Seelen ergriffen …
Ihr könnt nichts mehr sehen, ihr verliert an Gesicht,
und bald hat jeder von euch die anderen verpfiffen!

Das System, das ihr anstrebt, ist tatsächlich totalitär!
Plötzlich ist die freien Meinung nicht mehr erlaubt …
woher kommt der Umsturz? Doch nicht von ungefähr.
Wer hat euch, warum, aller Einsicht beraubt?

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Tusche

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

03. Nov 2018

"Wart ihr denn immer schon so unausgegoren?"
Die Antwort heißt leider JA ...
Klasse, Dein Gedicht - in Form und Inhalt.

LG Marie

03. Nov 2018

Die Rettung kann "nur" von Idealisten kommen, den anderen ...? Würde ich nicht schreiben, wäre ich bei Greenpeace mit dabei; so bleibt mir zu spenden ... für Amnesty (und für Litpro), was gewiss im Laufe der Jahre mehr werden wird. Ich glaube nicht, dass die Vernunft siegen wird, hat sie ja noch nie oder selten und wenig nachhaltig. Danke für dieses Gedicht.

LG Annelie

03. Nov 2018

Ich bedanke mich - und ja, die Vernunft hat wirklich nur sehr selten gesiegt...

LG Alf

03. Nov 2018

„Wer hat euch, warum, aller Einsicht beraubt?“, glaub mir, das frage ich mich (schon lange) auch …

Liebe Grüße
Soléa

03. Nov 2018

... aber wohl nicht schnell genug ...
(sorry, dass ich mich dazwischenschalte)

03. Nov 2018

nein, wir können ja nur auf bereits existierende Menschen zurückgreifen...

03. Nov 2018

...Zusatz - ich weiß nicht, ob Euch bekannt ist, daß in Bälde ein Teil der Scharia bei uns eingeführt wird...

Bald ist es verboten und wird mit hohen Strafen belegt, wer einen gewissen Herrn M. kritisiert - oder die von ihm verbreitete Weltanschauung... Solange ich lebe durfte ich jederzeit gegen den Papst und die Christliche Lehre etwas einwenden, bzw. ihre Missetaten in der Vergangenheit, wie auch in der Gegenwart, beschreiben.

Was den...sag ich nicht....angeht, so wird das, laut Europäischem Gerichtshof in Zukunft nicht möglich sein. Man bedenke: Wir befinden uns in Europa und im 21. Jahrhundert!!!

03. Nov 2018

O Alf, ich glaube, ich habe einiges missverstanden; aber falls so ein Fall eintreten sollte und bei Nichtzahlung einer Geldstrafe Gefängnis drohen sollte, schaltet sich gewiss auch Amnesty ein. Ich weiß, wen Du meinst ... aber weshalb greift hier die freie Meinungsäußerung nicht? Das ist ja einfach unglaublich! - Da hilft, sofern man sich dieser Ungeheuerlichkeit nicht beugen will, nur eine Umschreibung der Kritik ... wie sie ja während des Dritten Reiches viele Schriftsteller vorgenommen haben.

LG Annelie

03. Nov 2018

Lieber Alf, vielleicht wäre es hilfreich, deinem obigen Kommentar einen entsprechenden Link zu dem EU-Gerichtshof-Urteil beizufügen?