Geschmack am Gefühl?

von Yvonne Zoll
Mitglied

Erstickende Lust
zuletzt Zugluft umstritten
im Unterhang patzt

Unter flexibler
Hoffnung wie Sorgenröten
Ruinen werden

Leben verglühen
Selbst bestrahlten Empfindens
Entdeckend wie alt

Zu Überdauern
Oszillationsfindepunkt
Gewärtigen Geists

Vorbehaltlos zu
Fassungslos umwunderten
Kategorien

Gereiften Geschmacks
Unverwegt wie Ausflüge
Stillenden Sehnens

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Nov 2018

Hihi, großunartige Yvonne,
nicht nur Geistiges, sondern du selbst gehörst zu dieser
"Fassungslos umwunderten Kategorie
gereiften Geschmacks -
unverwegt wie Ausflüge stillenden Sehnens."
LG Uwe

07. Nov 2018

... na, solche Komplimente mit meinen eigenen Worten nehme ich nur zu gerne entgegen ;) … LG Yvonne

04. Nov 2018

Das fühe ich nach, liebe Yvonne, mir fallen aber - wieder einmal - nicht die Retour-Worte ein, die das Gedicht verdient hätte ...

LG Marie

07. Nov 2018

Liebe Marie, du, auf deine unnachahmliche Weise selbst verdienst das Dankeschön :)

LG Yvonne

04. Nov 2018

Bin mir nicht immer sicher, ob ich die Zeilen richtig verstehe,
aber der Zauber entfaltet sich trotzdem :)

Liebe Grüße,
Ella

04. Nov 2018

Gereift sind auch die Haikus, machen Lust
auf mehr und zeigen Herz ...
Die Worte oszillieren vorbehaltlos seelenwärts.

Liebe Grüße,
Annelie

07. Nov 2018

Guten Morgen,

ich möchte gerne etwas zur Gedichtform sagen. Die Überschrift "Geschmack am Gefühl" verrät es schon, deswegen handelt es sich vom Inhalt her um ein Senryu, hier mehrere Senryu, und nicht um ein Haiku. Das Haiku steht für Eindrücke der Natur, beim Senryu steht das seelische Erleben im Vordergrund. Die Aufteilung 5- 7- 5 Silben bleibt bestehen.

VG Thomas

07. Nov 2018

Stimmt auffallend! Hatte gar nicht bemerkt, dass es diese Kategorie gab...vielen Dank für den Hinweis:)!

LG Yvonne