Den Horizont umrunden

von Monika Jarju
Mitglied

Ich suchte einen verlorenen Traum
an einem See voller Schwäne
Novembernebel glänzte
der Himmel blähte sich
über Baumkronen
Ist es hier? – dachte ich
die Antwort fiel
zwischen die Zweige
sie zeigten nach Süden
Ich lief einen Umweg
über täuschend grünes Gras
bedeckt mit heiterem Laub
blaufleckig schimmerte Platanenhaut
Wind rannte über den See
zerrte an meinen Haaren
Modergeruch stieg auf
von nassen Wegen
Ein Angler zog einen zappelnden Fisch
aus dem gerahmten See
still sah jemand zu
aber ich lief herum
gefangen im Umriss des Sees
gelangte nicht ins Weite
– da fiel es mir wieder ein

Veröffentlicht / Quelle: 
Von der Schönheit der Umwege - Prosa & Lyrik

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Jarju online lesen

Kommentare

25. Mai 2018

Ich bin fasziniert von deiner Kunst! Phantastisch, wie du das Bild beschreibst!
LG Greta

26. Mai 2018

Vielen Dank, Greta, ich freue mich, dass Dir mein Gedicht gefällt!
Liebe Grüße, Monika