Fall gelöst

von Michael Dahm
Mitglied

Fall gelöst

Mr. Holmes, sprach Doktor Watson,
ich find es schlicht zum Kotzen,
dass jeder sie des Ruhmes preist
und ich bleib hinter ihnen meist.

Watson, sprach der Detektiv,
dieser Fall ist primitiv,
lassen sie doch das Geheul,
Schuld hat Arthur Conan Doyle …

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

04. Jul 2016

Dann muss sie reisen durch die Zeit , auf ihrem Besen ziemlich weit ...

LG Micha

05. Jul 2016

Das ist immer so ... der Eine ackert, der Andere seht im Rampenlicht.

Liebe Grüße, Susanna

05. Jul 2016

So ist es Susanna,
der eine steht im Licht,
der andere bleibt sein Wicht ;-)

LG Micha

06. Jul 2016

Gestern Abend habe ich den vorgestern Abend aufgenommenen Fim gesehen. Da wurde Dein Gedicht lebendig.

LG, Susanna

07. Jul 2016

"Sherlock Holms: Der blinde Banker".
Aus "Eins Festival", am 04.07.2016, 20.25.
Ich dachte. Dein Gedicht bezöge sich darauf, jedenfalls charakterisierst Du in wenigen Worten das Verhältnis zwischen Holms und Watson.

LG, Susanna