Nächstenliebe

von Angélique Duvier
Mitglied

Ihr habt meine Seele berührt,
habt tiefen Schmerz verspürt.
Ihr habt uns nichts gestohlen
und habt uns nichts befohlen

Ließet eure Heimat zurück,
träumt und hofft auf etwas Glück.
Die fremde Sprache kennt ihr nicht,
doch gleich ist das Sonnenlicht,

überall auf der ganzen Welt,
am endlosen Himmelszelt
und überall schlagen Bäume,
ihre Wurzeln in die Erde.

So kostbar ist aller Leben,
drum lasst uns Liebe anstreben.
Wir müssen einander helfen,
und Nächstenliebe geben.

Angélique Duvier
September 2015

© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

04. Sep 2015

Ganz ohne Liebe - saufen wir ALLE ab!
Dann wird uns die Welt zum Massen - Grab...

LG Axel

04. Sep 2015

Liebe Angélique, Dein Gedicht ist wie eine liebevolle Umarmung und transportiert wieder eine wunderschöne Wahrhaftigkeit … Du hast berührend über das traurige, aktuelle Thema geschrieben. Ich habe es mit großer innerer Zustimmung gelesen.

Alles Liebe
Mara

05. Sep 2015

Ich danke euch sehr herzlich für eure wundervollen Kommentare!
Dein Kommentar berührt mich sehr,liebe Mara!
Liebe Grüße,
Angélique