Tausendundein Zauber

von Yvonne Zoll
Mitglied

Goldverschlammt bis über Schattenweiten klettern
Aus vertrauten Sonnenweiden müßig löschend
Stumm geformt durch wiesenklare Wasser der
vorüberziehend Fluten eines niederliegend Sommers
ziehend deine Augenblicke hin sich tief zu mir

Un-möglich geistfrisch schüchtern wärmt so ehrlicher
Noch kleeverblättert Atem uns Granaten Lippen
Wenn in nebelig verhangne Morgenaugen schleicht
Zur weißen Kühle wallend pulverisiert sich ein Kristall
der Eigentümlichkeit im achtsam Widerhall des Herzens

und über alle pflaumenzart verschimmert Backen
Wandern Uhrzeitwinde zu entfärben das Gewagte
Was zum Leben sich verflochten enger einst im
Zwielicht eines purpurfarbenen Gewitters und
Bernstein werden Niederkünfte unsrer Wiederkehr

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Yvonne Zoll online lesen

Kommentare

04. Sep 2018

das ist inspirierend, muss ich es auch verstehen
mit meinem überaus zähen Hirn ?
LG
ulli

04. Sep 2018

Wenn Augenblicke ziehen zu Yvonne aus eines Sommers Fluten, der darnieder ...
wärmt schüchtern Er Sie löst den Widerhall der Herzen aus;
indes: Die Uhrzeitwinde, nebelig verhangen, lösen pflaumenzart,
was sich zum Leben neben Schattenwelten hat gefunden.
Yvonne jedoch - im Zwielicht nie - will Bernstein sehen - bei der Wiederkehr.

Liebe Grüße,
Annelie

04. Sep 2018

In ganz besondren Augenblicken, Bernstein zur Erinnerung, das habe ich gefunden, erfreut darin das Sonnenlicht erblickte ich - auch in den Tiefen der alltäglich Schattenwelten - und wie viel schöner noch in des nun vergangenen Sommers hellem Gleißen, der Natur

LG Yvonne

Vielleicht ein wenig erhellend...

04. Sep 2018

Die Granaten Lippen "hört" sich wuchtig an -
das ganzes Gedicht, hat so einen besonderen Klang …

Liebe Grüße
Soléa

04. Sep 2018

Die Früchte eines traumhaften Sommers, sie spiegeln sich hier - ins Unermessliche

LG Yvonne

06. Sep 2018

Liebe Yvonne, mich fasziniert bereits der erste Satz. Und die Faszination hält sich bis zum Letzten.
Du bist Meisterin in deiner Disziplin. Das zeigst du immer wieder.

Bewundernd,
Anouk

06. Sep 2018

Käme ich nicht sowieso gerade vom Laufen, würde ich wohl Farbe bekommen ob deines Kompliments, für das ich dir ganz herzlich danke...ich freue mich über jede(n), die /der für sich aus meinen Versen etwas herauslesen mag :))!
LG in einen wunderschönen guten Morgen Yvonne