Schein oder nicht Schein

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Scheinzypresse war geknickt:
Schein-bar ist mir nie viel geglückt …
Weil ich ja gar kein Bar-Geld habe,
Verbleib ich ein ganz armer Knabe …

DIE BLAMAGE! Ich muss warten –
Das tat sie – wie zumeist – im Garten …
Ach, es ist schon ein arg Malheur!
WO krieg ich ein paar Scheinchen her?!

WAS macht der Typ da? Meine Güte –
Der verbuddelt – eine TÜTE?!
Und zwar direkt vor MEINEN Füßen?!
Das wird mir dieser Schurke büßen …

Eilig schlich sich der davon –
Wähnte wohl sicher seinen Lohn …
Maulwurf! Wühlmaus! Kommt mal! Schnell!
Es RENTIERT sich! FINANZIELL!

Jetzt ist MEIN Zaster gut VERStaut –
Der Gangster hat vielleicht geschaut …
DER machte eine blöde Fresse!
ENDLICH – eine SCHEIN-Zypresse ...

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

06. Mär 2017

Ach würd' ich Schein-Zypressen finden -
ich könnte einen Hausstand gründen...

LG Alf

06. Mär 2017

Die Schein-Zypresse tarnt sich gern -
Manchmal sogar als Weihnachtsstern ...

LG Axel

06. Mär 2017

Der Zufall spielt dem Glücklichen in die Hände. Und der muss nur wissen, was zu tun ist.
Nachher gehe ich im Garten graben, denn bei uns laufen auch manchmal finstere Gestalten umher.
LG, Susanna