Der große Mohammed

von Alf Glocker
Mitglied

Mohammed ging zum Regenbogen,
mit reiner Seele, klarem Geist –
er hatte nie wen angelogen …
und er war schrecklich weit gereist:
vom Erdkreis (flach) ins Himmelrund.
Und er tat nichts als Weisheit kund!

Im Laufe der Eroberungszüge kam
nie ein anderer Mensch zu Schaden,
weil Mohammed stets Rücksicht nahm,
als der Prophet von höchsten Gnaden.
Und was er sprach, das hat Bestand –
erhielt er’s doch aus Allahs Hand!

Die Frau, die er besaß, wie’s scheint,
war grade mal 9 Jahre alt, und doch
war er ihr größter Busenfreund –
er sah sie nur durchs Schlüsselloch,
er rührte sie erst viel, viel später an …
als sie ihn zu begehr’n begann …

In Ländern, die sich ihm unterwarfen,
war er ein Fürst von sanfter Milde –
mit all den Messern, den so scharfen,
führte er gar nichts im Schilde …
und keinen führte er je hinters Licht,
doch irgendetwas stimmt hier nicht!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

06. Aug 2018

Die Großen der Geschichte waren stets speziell:
Da braucht man schon sein dickes Fell ...

LG Axel

06. Aug 2018

Man muss das Böse gut darstellen -
sonst hört man die Hunde bellen!

LG Alf