Duisburger Intro

von * noé *
Mitglied

Ich bin nicht von hier - und irgendwie doch.
Ich bin von der Küste, bin dort geboren.
Und fast erinnere ich es noch:
wahrscheinlich vom Storch dort im Flug verloren.

Ich bin ein schlesisch-norddeutsches Produkt.
In Vaters Familie war ich willkommen.
Vor anderer Kälte zurückgezuckt,
wurde ich dort in den Arm genommen.

Ich liebe den Himmel, die Möwen, die See,
ich liebe es, wenn die Wellen anrollen,
dass der Wind auf dem Deich um die Nase mir weh',
in der Weite, da schöpfe ich aus dem Vollen!

Warum bin ich hier? Das ist schnell erzählt:
Ich liebte einst einen Duisburger Jung'.
Wir war'n für einander auserwählt,
doch dann brachte der Krebs ihn heimtückisch um.

Meine Oma hat mich einst in den Arm genommen.
Er ruht im Grab seiner, in Heimaterde.
Irgendwann werde ich dereinst zu ihm kommen -
doch nicht, bevor ich hier fertig werde!

Ich hab' noch unendlich viel Dinge zu sagen,
zu denken, zu schreiben, dichten, formulieren -
ein paar werde ich Ihnen gleich vortragen
und hoffe, Sie können das Herz darin spüren ...

noé/2015

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

06. Nov 2015

Es gibt noch viel zu tun, zu schreiben -
Drum bitte noch ein bisschen bleiben!

LG Axel