Frühlingsquellen

von Annelie Kelch
Mitglied

Die kleinen Quellen in der Stadt sind über Nacht erwacht
und plätschern wieder froh und voller Übermut;
man setzt sich gegenüber auf die Bank und ruht
und schaut, wem das Gesprudel sonst noch Freude macht.

Da bist vor allem du, mein kleiner Fratz,
streckst beide Händchen aus nach diesem Nass,
das munter aus der Erde springt.
Von Vaters Hand löst sich ein süßer Hosenmatz,
der seinen kleinen Pudelhund mitbringt.

Die Taube pickt mit ihrem spitzen Schnabel an der Quelle;
freut sich und staunt, der Durst kommt erst an zweiter Stelle.
Das erste Bienchen summt, ich drehe meinen Kopf herum:
Ein Hund tobt durch das Wasser, Frauenlachen - Frühlingshelle.

Ein Sehnen zieht durch alle Straßen dieser Stadt,
in der Nachmittagsluft liegt pure Fröhlichkeit.
Man freut sich, dass die Eisdiele geöffnet hat;
die großen Ferien winken zaghaft aus der Ferne
und in uns keimt ein zarter Reim auf Sommerzeit.

Foto: Annelie Kelch, Lübecker Innenstadt
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Annelie Kelch online lesen

Kommentare

07. Mai 2017

Leben steckt hier drin, ganz echt!
(Bloß Krause findet Wasser schlecht ...)

LG Axel

07. Mai 2017

Dank, Axel, dir, für deinen Kommentar;
das glaub ich gern; denn Wasser ist ja auch zum Putzen da.
Und Putzen mochte Krause ja noch nie,
hockt lieber vor dem Fernseher und schaut
die Serie "Der Doktor und das liebe Vieh".

07. Mai 2017

Wer findet Wasser so verdrießlich ?,
das ist doch mieslich !
Wasser ist zum Waschen da,
falerie und fallera,
denn in Lübeck
an der Trave
sitzt Annelie,
die Brave !!!

Situation gut beobachtet und
gelenk in Worte gefaßt

Zurück aus Dänemark
und schwupp mein erster
Kommentar.
Gruß Volker

07. Mai 2017

Freut mich sehr, Volker,
dass du wieder deine fröhlichen Kommentare abgeben kannst.
Vielen Dank für deine netten Worte.
Nun wünsche ich dir und deiner Frau gute Erholung vom Urlaub.

Liebe Grüße,
Annelie

07. Mai 2017

Danke vielmals für deinen Kommentar -
und dir noch einen schönen Sonntag - sonnenklar ...

LG Annelie

07. Mai 2017

Bin hoch erfreut von dem kleinen Lübecker Hoffnungstext und dem genau dazu passenden Schnappschuss eines mit dem plätschernden Wasser spielenden Kinds ...
Liebe Grüße, Marie

07. Mai 2017

Danke, liebe Marie; es freut mich sehr, dass dir das kleine Frühlingsgedicht gefallen hat; heute scheint auch hier die Sonne; ich gehe nachher noch spazieren - nach der Hausarbeit, die heute vormittag liegengeblieben ist (Minna hat heute Ausgang, kicher, kicher).

Liebe Grüße,
Annelie

07. Mai 2017

Minna hat Ausgang - das findet Krause nicht fair:
Wo krieg ich 'ne 3 Meter große Katzenklappe her?!

LG Axel

07. Mai 2017

Hallo, Axel, 'Minna' hießen doch früher viele weibliche Feen, die im Haushalt mithalfen. Die meinte ich, keine 'Grüne Minna' und auch keine Katze. Seit wann nennt man seine Katze Minna? - Und für Bertha?: ab durch den Kamin. Sie setzt sich dann aufs Dach, die Beine reichen ganz sicher bis auf den Gehsteig. Und schon bist du sie für 'ne Weile los.

LG Annelie

07. Mai 2017

Der Tipp mit dem Kamin war nicht perfekt -
Weil Krause jetzt im Schornstein steckt ...

LG Axel

07. Mai 2017

Gut, dass heute so prima Wetter und es schon richtig warm ist. Anderenfalls würdest du möglicherweise aus Versehen Feuer im Kamin entfachen - das würde Berthaken nicht überleben. Das beste wäre, du würdest die Feuerwehr rufen.

LG Annelie

07. Mai 2017

Grad war die Feuerwehr bei mir!
Für HUNDERT EURO?! Und ZEHN BIER?!
(Krauses Verwandtschaft scheint ziemlich groß -
Wohl nicht nach Zentimetern bloß ...)

LG Axel

07. Mai 2017

Hier finde ich herzerfrischende Momente in Poesie verwandelt. Da bin ich dabei und freu mich, in diese Welt eintauchen zu dürfen. So macht Leben Spaß. Danke, liebe Annelie.
LG Monika

07. Mai 2017

Liebe Monika,
danke für deine herzlichen Zeilen. Ich denke da auf der Bank auch oft an Nube und dich. Nube würde es ganz sicher auch sehr gefallen, durch die vielen kleinen Springquellen zu laufen. Ich sehe viele Hunde, die dort ihren Spaß haben. Aber das gibt es in deinem Wohnort ganz sicher auch in der einen oder anderen Form.

Liebe Grüße,
Annelie