Verteilung

von Michael Dahm
Mitglied

Als verteilt wurd´ das Gefühl,
da stand ich in dem Gewühl,
mit einem Male ganz weit vorn,
gefüllt mit Haufen war mein Horn.

Nie im Leben wird es leer
und es trägt sich manchmal schwer,
schöpfe ständig aus dem vollen,
die Gefühle die raus wollen.

Verteilt wurd´ auch das Geld,
hab mich hinten angestellt,
steh dumm rum mit meinem Horn,
wie lang dauert´s noch bis vorn?

© Picolo

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

08. Jul 2016

Das Ganze kommt bekannt mir vor!
(Froh grüßt der große Dichter-Chor ...)

LG Axel

09. Jul 2016

Und wenn der Große Dichterchor nicht in der kalten Welt erfror
dann zeigt er weiter seine Seele damit sie in der Welt nie fehle....

LG Micha

09. Jul 2016

Gefühlsreichtum ist auch ein Reichtum ... und zwar von solcher Beständigkeit, dass er keine Inflation zu befürchten hat. (Und noch eine kleine Be(un)ruhigung: Im Alter wird's noch "schlimmer", denn da werden wir nicht anders, sondern immer mehr wir selbst!)
Eine gute Nacht wünscht
da oide Alfred

09. Jul 2016

Danke Alfred das Du mich aus Deiner Weisheit schöpfen lässt,
aber der arme Poet verhungerte an seinem Reichtum ;-) , doch natürlich hast Du wahre Worte geschrieben.

LG Micha

09. Jul 2016

Lieber Micha!

Mit "Weisheit" ist 's nicht so weit her,
ein alter Aff' bin ich - nicht mehr!
(Doch mit der Zeit, so im Verlauf,
vielleicht baut sich noch welche auf?!)

Ein kreatives Wochenende wünscht
Alfred