Ankunft

von * noé *
Mitglied

Schön, in ihrer majestätischen Schlichtheit,
das Kreuz an der Wand
und die Fensterkreuze,
gemalt aus Schatten und Licht
von dem doppelten Scheinwerfer vor dem Haus,
Sepia auf Creme, sich überlagernd,
gegeneinander versetzt,
bis hinauf zur hohen Decke,
in diesem Klosterraum ohne Schmuck.

Durch die Mauer
öffnet sich der Blick
aufs Weitere.

© noé/2018
Edith-Stein-Exerzitienhaus, Michaelsberg, Siegburg

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

08. Mai 2018

Der Mensch, er neigt dazu, sich alle Räume zu verstellen ...
und auch den Blick - auf schöne Bäume und auf Quellen.

LG Annelie